Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polit-DauerstreitEs wäre Zeit für eine Nachdenkpause und Zeit für den Bundespräsidenten einzugreifen

So vergiftet wie derzeit war das politische Klima im Land in den letzten Jahrzehnten nicht. Opposition und ÖVP sollten nachdenken, ob sie so dem Land noch dienlich sind.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Dass die vom Verfassungsgerichtshof erzwungene Aktenlieferung vom Finanzministerium an den U-Ausschuss zur Beruhigung beitragen wird, damit durfte ohnehin niemand rechnen. Längst geht es nicht um eine Auseinandersetzung in der Sache, sondern um ein erbittertes Ringen von ÖVP und vereinigten Oppositionsparteien, in einem Stil der gegenseitigen Respektlosigkeit, den die Zweite Republik bisher noch nicht erleben musste. Und unter Ausschöpfung jedes Mittels, das gerade recht ist.

Kommentare (2)
Kommentieren
Zooropa
0
2
Lesenswert?

Zutreffende Analysen

Sie lasssen aber die Rolle der Medien in einer von der Aufmerksamkeitsökonomie bestimmten Welt außer Acht: Wenn das schrillste Geschrei, die ärgste Pöbelei, die schlimmste Übertreibung zu größten medialen Aufmerksamkeit - das ist nun mal dei Währung der Politik - führt, gibt es kein Heraus aus der Spirale.

GanzObjektivGesehen
0
9
Lesenswert?

Unser Bundespräsident hat sehr wohl....

...zu einem manierlichen Miteinander aufgerufen. Mehrmals. Das er das tun musste, und das hier darüber diskutiert werden soll, sagt schon alles. Niemand sieht es mehr als nötig an ,menschlich mit seinem Gegenüber umzugehen. Nicht die Regierung , nicht die Opposition, und schon gar nicht das Volk das diese gewählt hat.
Niemand darf an andere Anforderungen stellen, die er weder selbst erfüllen will noch kann.....