Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

OppositionspolitikBlaue Hitzköpfe und rote Machtdemonstration

Vielen heimischen Politikern sind die Turbulenzen der Pandemie regelrecht ins Gesicht geschrieben. Nicht nur die Regierung hat alle Hände voll zu tun, Kontrolle über das Geschehen zu behalten. Auch in der Opposition geht es drunter und drüber.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der Machtkampf an der FPÖ-Spitze hat gerade erst begonnen und einmal mehr offenbaren die „Blauen“, dass sie aus der (eigenen) Geschichte zu wenig gelernt haben. Wieder verkeilt sich die Partei in einen Lagerstreit, der potenzielle Kraft zur Spaltung entwickeln kann. Der zuletzt immer radikaler agierende Klubchef Herbert Kickl treibt den zusehends hilflos wirkenden Parteichef Norbert Hofer regelrecht vor sich her. Dass sich jetzt auch noch der im Unfrieden aus der Partei geschiedene Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache, gegen den dieser Tage die erste Anklage fertig wurde,  einmischt und Kickl  wieder die Hand reichen will, spricht Bände. Und macht regelrecht sprachlos.  Sicher ist: Mit Rabaukentum, Egotrips und radikalen Parolen wird die FPÖ kein Meter gewinnen. Denn so wird sie jene Wählerinnen und Wähler, die sich Richtung ÖVP verabschiedet haben, nie zurückgewinnen. Und die sind entscheidend für das Wohl und Weh der FPÖ.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dieRealität2020
8
18
Lesenswert?

Wahre Worte. Auch in der Opposition geht es drunter und drüber.

.
Über die FPÖ kann man hinkünftig den Mantel des Schweigens werfen. Diese Partei kommt in den nächsten Jahren nicht mehr aus dem Graben. Sorry. Diese Partei wie wir aus der Vergangenheit wissen sprengt sich immer selbst in die Luft.
.
Und die Sozialdemokratie? Durch ihre Handlungs- und Verhaltensweisen fordert sie das heraus. "Und einige wenige können es nicht lassen, die Parteichefin regelmäßig öffentlich zu desavouieren." Einiges verständlich, sie steht mit dem Rücken zur Wand und wird die Wahlen vermutlich nicht mehr überleben. Falls die SPÖ nicht einschenkt. Ich denke sie hat sich zu weit vorgewagt.
.
Hermann Fröschl findet die NEOS nicht einmal mehr erwähnenswert? Kann ich nachvollziehen.

voit60
6
10
Lesenswert?

Was soll der Minimundus-LH aus dem Burgenland bewirken

Die ÖVP und die rechten Medien haben einen Spaß, wenig der ein Rülpserl los lässt. Wie schaut's in so manchen schwarzen Ländern aus, die machen auch keinen Kotau mehr vor dem Bund.

manfredpirker
3
26
Lesenswert?

Richtige Lösungen

Aber natürlich predigte PRW schon im Herbst 2020 von einigen richtigen Maßnahmen(testen , testen...), vergeblich - und jetzt heften es sich die Türkisen auf die Fahnen, na toll! Doskozil ist und wäre als Kapitän untauglich , mit ihm geht das rote Schiff eher unter als mit PRW, die trotz parteiinterner Stürme mit ihren Kommentaren stets sachlich bleibt .Kaiser, Doskozil u. Co sind keine Teamplayer.

Lamax2
22
44
Lesenswert?

Blindes Wüten

Mir stiegen schon gleich nach der ersten Welle die Grausbirnen wegen des blinden Wütens der Opposition auf. Es ging nur mehr darum, Kurz zur Strecke zu bringen. Es ist müßig, den ganzen Schwachsinn noch einmal aufzuzählen, aber die Saat ging nicht auf und der Schuss ging ins Knie. Es war auch kein Schritt in Richtung saubere Politik und genau genommen haben sie dem Staat nichts Gutes getan. Sie ernten nun die Früchte ihres Hasses und spüren ihn am eigenen Leib. PRW mag integer und Expertin sein, hat aber nicht die Qualitäten eines "Kapitäns" und auch nicht die richtigen Lösungen zur Bewältigung der Pandemie.

jg4186
9
13
Lesenswert?

Saubere Politik?

Was ist saubere Politik? Was ist gut für das Land?
Den Kanzlei nicht kritisieren?
Das kann es doch wohl nicht sein in einer Demokratie!
Sk &Co. haben nicht fehlerfrei regiert, vieles ist falsch gelaufen - z. B. Dauerkonflikt mit Brüssel, Erinnerungslücken von Blümel u. a. - das aufzuzeigen ist Aufgabe von Opposition!

Patriot
17
16
Lesenswert?

@Lamax2: Das ist ihr Wunschdenken!

Die Realität ist eine ganz andere! Der Stern von Kurz ist am Verglühen. Seine Umfragewerte sinken kontinuierlich. Kein Wunder, hat er doch die Impferei verbockt, steckt er doch im Korruptionssumpf und angelogen hat er uns auch!
Eine so seriöse Frau und Chefin einer Oppositionspartei, wie Rendi-Wagner, müssen Sie weltweit mit der Lupe suchen. Das wird ihr mittel- und langfristig auch den Erfolg bringen. Je stärker Sie den pannonischen Ziehbrunnen in die Schranken weist, desto besser für sie!

Lamax2
5
9
Lesenswert?

@patriot

Wenn Kurz verglüht wirds aber finster in Österreich, denn es gibt dann keinen Stern mehr. PRW leuchtet zwar still für sich alleine dahin, kann aber Österreich nicht erhellen. Ich könnte mir auch andere Lichtquellen vorstellen, aber es gibt sie derzeit nicht.

heri13
3
4
Lesenswert?

Bei uns sind schon Sterne vom Himmel gefallen.

wenn der Korruptionnist Freunderlwirtschafter und Blender verglüht,ist es nur zum Vorteil für die Österreicher.