Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bank-AffäreDoskozil soll sein Amt zur Verfügung stellen

Der tägliche Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion.

Hans Peter Doskozil
Hans Peter Doskozil © APA/Herbert Neubauer
 

Blank belangte Bankerlsitzer und bangende Bankkunden!

Kommentare (97)

Kommentieren
LaPantera69
6
16
Lesenswert?

.

es geht nicht um Schuld, sondern um Wissen...

...kann mir nicht vorstellen, dass dieses in seiner fast zwei Jahre währenden Amtszeit als Finanzlandesrat vorbeigeschleust wurde.

(er hat den Fokus in dieser Amtszeit wahrscheinlich auf das Suchen eines Versorgungspostens seiner Frau gelegt)

LaPantera69
0
3
Lesenswert?

ablöste

..und nicht war (sorry)

MoritzderKater
3
13
Lesenswert?

Sorry Fehler

DEM LANDESHAUPTMANN 'nicht'
IN DIE SCHUHE SCHIEBEN

LaPantera69
18
41
Lesenswert?

.

Als Wahlburgenländer habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei Dosko außer seinen rhethorischen Fähigkeiten sonst nichts dahinter steckt. Er ist ein Parvenü von Niessls Gnaden, steigbügelhaltend hat er sich - Dank der Flüchtlingskrise 2015 als Landespolizeipräsident - ins Verteidigungsministerium "hochgedient", um dann das Erbe Niessls, als perfekter Verfechter des von Niessl eingeführten Neokommunismus im Burgenland anzutreten. Mit Steuergeldern spielend (Mindestlohn bei den Landesbediensteten) hat er die Wahl klar gewinnen können, in Ermangelung ernsthafter Konkurrenz in den eigenen Reihen als auch von den anderen Parteien.

In Krisenzeiten zeigt sich, wer wahre (Führungs-)Qualitäten besitzt. Rundumschläge sind damit wohl nicht gemeint

romagnolo
8
10
Lesenswert?

Treffender kann man es nicht ausdrücken.

Kompliment!

aposch
16
27
Lesenswert?

Sozialdemokratie

Wohin geht diese Partei?
Es ist gar nicht so lange her, dass Hans Peter Doskozil mit absoluter Mehrheit zum LH des Burgenlandes gewählt wurde. Nun treten Erscheinungen auf, die niemand so recht glauben will.
Eine Bankenpleite, bei der das Land Burgenland die Oberhoheit hat und bei der ein Landeseigenes Gremium versucht hat, vor der Schließung der Bank für ihre Zwecken noch Kapital abzuheben. So naiv kann doch niemand sein, dass der Landeshauptmann davon keine Ahnung gehabt hat, der den Medien für diese Meldung noch das Wort Lüge angedichtet hat. Wo steckt also die Lüge und wenn er dann meint, die Verantwortung liegt bei der ÖVP, weil zahlreiche ÖVP Mitglieder im Aufsichtsrat der Bank wären, die aber von einem von der SPÖ allein regierten Land beherrscht wird und sozusagen Strohmänner aus anderen Parteien für ihre Zwecke missbraucht.
Ein anderes Kapitel ist der Verlust vieler Arbeitsplätze bei der ATB in der Obersteiermark.
Ich habe gelesen, dass Aufsichtsrat Christoph Matznetter von der SPÖ das Vorgehen des Eigentümers damit verteidigt hat, dass einfach die Lohnkosten in Österreich zu hoch sind.
Wer sonst als die roten Gewerkschafter treiben die Löhne immer weiter nach oben und berauben damit die Arbeitnehmer ihres Arbeitsplatzes, wie in diesem und vielen anderen Fällen.
Wie oft habe ich schon gehört, die Arbeiter wollen gar keine so hohen Lohnforderungen, aber die Gewerkschaft gibt nicht nach.

wiesengasse10
21
55
Lesenswert?

Ich verstehe Hrn. Sittinger nicht ganz....

Der Kurier hatte behauptet, dass noch schnell 1,2 Mio abgehoben wurden. das hat Dosko richtigerweise ("Das ist eine Lüge, es wurde nichts abgehoben") zurückgewiesen. Es hatte ja keine Abhebung gegeben. Ein Journalist hat dann nachgefragt, ob es einen gescheiterten Abhebungsversuch gegeben habe, da hat Dosko gesagt, dass wüsste er nicht. Der Journalist fragte nach, ob er es denn für möglich halten würde. Dosko: Alles halte er für möglich, er könne nichts auschließen. Bitte Hr. Sittinger auseinanderhalten: Was hat Hr. Doskozil als Lüge bezeichnet (eine erfolgte Abhebung nämlich) und was hat er als nicht ausschließbar bezeichnet (einen gescheiterten Abhebungsversuch nämlich). Einer Beurteilung des ganzen enthalte ich mich, aber aus umgedrehten Worten eine Beurteilung vorzunehmen, das ist nicht seriös !!

Klgfter
19
2
Lesenswert?

ER hat GELOGEN der SOZI

DAS ist das Thema , das es nur recht und billig wäre das Geld zu retten und man zu dumm war es rechtzeitig zu machen ist eine eigene andere geschichte !

reschloff
18
20
Lesenswert?

Der Versuch zählt

Ob Mord oder Mordversuch macht keinen Unterschied in der Strafverfolgung.
Man WOLLTE diese Überweisung, war aber leider zu spät dran.
Alles andere ist Haarspalterei!!

GordonKelz
3
12
Lesenswert?

Ja , so schnell wird man vom Paulus ...

...zum Saulus in der Politik! Oft ist weniger...
..mehr .Man sollte zuerst unter die eigene
Fußmatte sehen ob sich Dreck angesammelt hat...Die Presse gutiert solche Meinungswandel binnen 24 Stunden gar nicht...zu Recht!
Gordon Kelz

Limone2
20
27
Lesenswert?

Würde mir gefallen ....

Ein gelungener Kommentar, der aus meinem Herzen kommt. Immer große Angriffe, Beleidigungen und Einmischungen seitens Doskozil, der sich selbst seines Amtes als unwürdig gezeigt hat.

ritus
5
38
Lesenswert?

Wieder ein Fall für Hoffnungszerstörung...

...dieser Herr D. Glaubte man, besonders manche in der SP, Herr D. wäre ein grader Michl, ein ehrlicher Politiker, der die SP wieder mobilisieren und auf die politische Erfolgsspur bringen könnte, wurde innerhalb eines Tages eines Schlechteren belehrt. Dabei hat er ja mit seiner Personalaffäre schon bewiesen, dass auch er nicht charakterfest ist. Jetzt kann wenigstens Rendi-Wagner aufatmen, denn die rhetorische Munition ihres Lieblingskritikers dürfte wohl feucht und nutzlos geworden sein.

VH7F
1
25
Lesenswert?

Bin neugierig, wie die Gerichte die Arbeit von TPA beurteilen werden

die hatten es in der Hand.

VH7F
3
17
Lesenswert?

PS: und die Arbeit der 50 Mitarbeiter,

die nichts mitbekommen haben?

mobile49
19
24
Lesenswert?

herr sittinger ist

wieder einmal einsame spitze!

mobile49
10
10
Lesenswert?

hat er nicht vor kurzem noch von der beliebtesten person in der SPÖ

geredet?
wen er da wohl meinte?
ja, ja, wenn man bei der wahrheit bleibt, kann einem soetwas nicht passieren.
man sollte auch immer daran denken- das netz vergisst nichts.
auch die wahrheit nicht!
nur, wenn man von der wahrheit nicht viel hält .........
ja dann .......

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
7
31
Lesenswert?

"Es ist bekannt, dass im Aufsichtsrat der Bank einige ÖVP-Würdenträger das Schweigen hatten."

Es sind diese kleinen feinhumorigen - und dabei auch sachlich vollkommen richtigen - Gustostückerln, die ich an Sittingers Kommentaren so schätze.
Leider gibts kaum noch Sittingers in den Redaktionen in Österreich.

EvaPlatzer
10
30
Lesenswert?

.....

Wenn bereits tagsüber Gerüchte von Selbstanzeige und Bankenschließung im umlauf waren, ist es wahrscheinlich auch in sämtlichen WhatsAppgruppen rund gegangen. "Insiderinfo" hin oder her, wharscheinlich hat auch ein Hr. Jauk der sehr tief im österreichischen Bankenwesen verwurzelt ist, bereits sehr viel früher den Braten gerochen (außer hohe Zinzsätze).
Warum Hr. Doskozil zurücktreten soll versteh ich nun nicht ganz, es waren die Personen um Hr. Pucher die das ganze zu verantworten haben.
Wenn wegen jeder Falschmeldung ein Journalist bei der KLZ kündigen müsste, würden sehr bald nur mehr die Zeitungsausträger überbleiben...

melahide
48
35
Lesenswert?

Also

beispiellose politische Skandale hat Strache geliefert, Kickl -sogar Kurz mit angekündigter Missachtung der Verfassung.

Die KlZ übertreibt wieder einmal

ritus
3
8
Lesenswert?

"IRONIE OFF" vergessen!!!

...Hoffentlich!?!

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
4
38
Lesenswert?

@melahide Der Held der SPÖ

hat ja nur das Redaktionsgeheimnis in Frage gestellt und die Unabhängigkeit der österreichischen Medien pauschal in Abrede gestellt. Das ist - wenns von einem Roten kommt - natürlich legitim.

Bei manchen Postings, läufts mir kalt den Rücken runter.

Pelikan22
4
5
Lesenswert?

Und was steht in den 10 Geboten?

Du sollst nicht lügen?

Kommentare 76-97 von 97