Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-TagebuchCannes@Home auf Arte: Freunde, das ist ein Filmfest!

Eigentlich wäre gerade Schaulaufen der Stars in Cannes abgesagt - ob die Filmfestspiele heuer noch stattfinden, ist ungewiss. Arte zeigt derweil ausgewählte und preisgekrönte Filme der vergangenen Jahre. Heute steht Ruben Östlunds Ski-Society-Satire "Höhere Gewalt" auf dem Programm.

The Square: Der Cannes-Siegerfilm aus dem Jahr 2017 läuft am Montag um 20.15 Uhr auf Arte © APA
 

Eigentlich hätten sie am 12. Mai 2020 starten sollen: die Filmfestspiele in Cannes, der Rolls-Royce unter den Filmfestivals. Ob diese 2020 noch in irgendeiner Form stattfinden werden, ist aktuell ungewiss. Arte hat mit Cannes@Home ein cinephiles Special geschnürt, das sich bis zum 27. Mai sehen lassen kann. Eine Enklave für alle, die den Sehnsuchtsort Kino vermissen. Eröffnet wurden die Couchpotato-Spiele u. a. mit Spike Lees Filmmeilenstein „Do the Right Thing“ von 1989, in dem der damals 32-Jährige, der heuer Jurypräsident wäre, schonungslos den US-Alltagsrassismus zeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren