Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zum NationalfeiertagStolz auf unser Land – was heißt das?

Zwischen Eigenart und Fremdenangst müssen wir neu klären, was wir als das spezifisch Österreichische schätzen und bewahren wollen. Ein Kommentar zum Nationalfeiertag.

Die österreichische Fahne
Die österreichische Fahne © (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
 

Im Grenzgestrüpp zwischen Kalendersprüchen, Küchenpsychologie und seriöser Wissenschaft gibt es einen Rat, der ungefähr so lautet: Liebe dich selbst und vertraue auf deine Fähigkeiten, denn erst dann kannst du andere lieben. Vielleicht ist das ein guter Ausgangspunkt für Überlegungen zum Nationalfeiertag. Der ist so manchem schon vom Namen her verdächtig: Das Nationale klingt nach Enge und Abschottung. Es feiert als politisches Etikett in der globalen Unübersichtlichkeit eine wenig erbauliche Renaissance.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
5
6
Lesenswert?

BIN MEHR ALS FROH...

...in Österreich rund 70 Jahre leben zu können, picke als Kritiker nur die Rosinen aus dem Reindling, die sich wie " Engerlinge"
anfühlen, weil ich Sie nicht mag.....
Gordon Kelz

HPIK1RXCA6MZ63IL
1
25
Lesenswert?

Gratulation!

Alle Beiträge in der heutigen Printausgabe der Kleinen Zeitung zum Nationalfeiertag sind ausnahmslos lesenswert und auf höchstem Niveau. So macht ein Morgen mit einer Zeitung viel Spass und Freude. danke!