Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NullzinspolitikWo bleibt der Warnhinweis, "Achtung, Sparen kann ihr Vermögen gefährden"?

Geldscheine als Faecher Widescreen / Euroscheine im Close-Up
© ghazii - stock.adobe.com
 

Entgelt für die Überlassung von Kapital: Schon in der Definition des Begriffs Zinsen steckt der Kern des Problems. Kaum einer will noch das Kapital, das Sparer weiter unverdrossen zur Bank tragen. In historisch beispielloser Form öffnete die EZB in den letzten sieben Jahren die Geldschleusen und überschwemmte den Markt mit billigen Euros. Anleihenkäufe um fast drei Billionen Euro, dazu das Dahinschmelzen des Leitzinses von über 4 Prozent auf 0 Prozent. Von wegen Unterkante: Geschäftsbanken zahlen Strafzinsen, die ihnen die EZB in Rechnung stellt – als „Anreiz“, Kredite zu vergeben. Bloß: Selbst Fast-Gratiskredite sind kaum gefragt. Nicht nur im Euroland – Schweizer Banken versuchen Kredite durch Negativzinsen schmackhaft zu machen: Ausdruck eines auf den Kopf gestellten Finanzsystems.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren