AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LeitartikelStrache muss gehen. Eine andere Konsequenz ist kaum denkbar

Öffentliche Aufträge im Gegenzug für verdeckte Parteispenden und die Übernahme von Medien: Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist nach diesem Skandal nicht mehr tragbar. Geht er nicht - schnell - selbst, müssen Kanzler oder Bundespräsident handeln.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Vizekanzler Heinz-Christian Strache
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Vizekanzler Heinz-Christian Strache muss gehen, und/oder es muss eine Neuwahl des Nationalrats geben. Eine andere Konsequenz ist angesichts des Materials, das der „Spiegel“ und die „Süddeutsche“ über den FPÖ-Chef veröffentlicht haben, eigentlich kaum denkbar.

Kommentare (42)

Kommentieren
cockpit
0
5
Lesenswert?

Auch bei mir geht's nicht

.

Antworten
Mein Graz
0
2
Lesenswert?

Funktioniert wieder,

danke an die Redaktion.

Antworten
cockpit
2
21
Lesenswert?

Bin ich neugierig, wie der Kurz heute

herumeiern wird

Antworten
Liverpudlian88
1
2
Lesenswert?

Auch das...

Und vor allem wann!! Auf so einen Einzelfall muss man normalerweise sofort reagieren!

Antworten
H260345H
14
39
Lesenswert?

Wo sind sie denn heute alle,

die vielen BERUFSSCHREIBER der FPÖ???
Traut ihr euch heute nicht in die Tasten hauen, weil euer FÜHRER sich als SCHMUTZFINK und VERRÄTER des KLEINEN MANNES der REPUBLIK geoutet hat?
Aber ihr HOCHINTELLIGENZLER wusstet es ja immer besser.....!
NUR die unterdurchschnittlich Begabten haben ihm sooo lange die Stange gehalten, die dümmsten tun es heute noch!

Antworten
centuria1600
30
29
Lesenswert?

Mein Gedanke dazu

Der Strach hatte das Pech, dass er dabei gefilmt worden ist.
Aber es wäre sehr naiv zu glauben, dass solche Sachen nur in der FPÖ passieren.
Als Beispiel kann man das Krankenhaus in Wien nennen, wo einzelne SPÖ ler odendlich zugedriffen haben dürften. Wenn nicht, wäre sie absolut unfähig und das ist ja noch schlimmer.
Ich bin nur froh, dass der Spuk mit der FPÖ hoffendlich bald zu Ende sein wird.
Nur beführchte ich, der Basti wir noch stärker. Ob das für Österreich gut ist, bezweifle ich.
Das ist jetzt eine große Chanche für die SPÖ

Antworten
GustavoGans
15
27
Lesenswert?

Die SPÖ hat nur eine Chance

Um an die Wählerstimmen der FPÖ zu kommen, muss die SPÖ vom linken Rand in die Mitte rücken. Dies geht aber nur mit Doskozil. Er ist der einzige, den ein FPÖ Wähler wählen könnte. Wenn Rendi-Wagner an der Spitze bleibt, würden bei einer Neuwahl die Stimmen der entsetzten FPÖ Wähler an die ÖVP gehen.

Antworten
MoritzderKater
4
49
Lesenswert?

Unser Herr Bundeskanzler.....

..... wird sich jetzt nicht mehr um Italiens Salvini kümmern müssen, muss nicht mehr nachdenken ob es 1000 oder mehr Regelungen aus Brüssel gibt oder geben darf, sondern er muss zuerst im
"Haus Österreich" für Ordnung sorgen. Anlässe gibt es ja mehr als uns gut tut.
Innenministerium, Justiz und die FPÖ, da hat er erst mal zeitmäßig einen Fulltime Job.

Das Schlimme ist ja, dass uns von den Nachbarn die grenzenlose Schmach serviert werden muss!!!

Antworten
felunt
5
5
Lesenswert?

mein Kater heißt Moritz

Wusste nicht daß er auch posten kann ....:)

Antworten
hermannsteinacher
12
15
Lesenswert?

Dass dem Kurz so etwas

mit seinem Koalitionspartner passieren muss, echt tragisch!

Antworten
Mein Graz
3
7
Lesenswert?

@hermannsteinacher

Nein, nicht tragisch. Kurz hat nichts anderes verdient, denn wie man sich bettet so liegt man.
Kuschelt man mit den Blauen gemütlich unter der bräu.nli.chen Decke muss man mit jeder Grauslichkeit rechnen.

Antworten
Steira111
4
61
Lesenswert?

FPÖ - ein Sittenbild der fleißigen, ehrlichen

Abendlandverteidiger.

Antworten
Henry44
3
51
Lesenswert?

Das werden die Herren Strache und Gudenus nicht durchstehen

Ein sofortiger Rücktritt ist die einzige Option, um weiteren Schaden von der Republik und sogar auch der FPÖ fernzuhalten.

Ausreden und Begründungen jeder Art sind völlig zwecklos, die Aussagen sind eindeutig. Jetzt haben Strache und Gudenus auch noch die Kronenzeitung zum Feind und das alleine würde schon reichen, um jede Hoffnung aufzugeben, da wäre noch etwas zu reparieren.

Antworten
vitruvius
3
63
Lesenswert?

Naja, soweit bisher ersichtlich...

...ist das keine tragbare Situation mehr, für einen Vizekanzler.
Alles andere als ein Rücktritt wäre undenkbar.

Antworten
tannenbaum
8
44
Lesenswert?

Liebe FPÖ Wähler,

ihr könnt euch ruhig ein bisschen an der Diskussion beteiligen. Heute ist eh Kabarettabend!

Antworten
lumpazi26
6
19
Lesenswert?

Fassungslos

Nach Jahrzehnten schwarz- roter Korruption hatte ich naiverweise tatsächlich gedacht, dass sowas verpönt ist und mit blauer Farbe nicht geschieht. Leider gefehlt. Ich bin fassungslos.

Antworten
mobile49
1
7
Lesenswert?

@lumpazi

Wie alt sind Sie?
Oder ist die Ära schwarz-blau und das Kärntendesaster spurlos an Ihnen vorbeigeflutscht?

Antworten
Kommentare 26-42 von 42