AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MigrationskriseAn der Migrationskrise wird sich Europas Zukunft entscheiden.

Noch haben in der EU die Moderaten die Oberhand. Aber sie müssen ihren Worten endlich Taten folgen lassen. Sonst pflügen die Radikalen bei den Europawahlen 2019 die politische Landschaft des Kontinents um.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
 

Europa steuert auf einen heißen Herbst zu. Das sich anbahnende Ende mit Schrecken beim Brexit, der aufflammende Streit um die Verteilung des nächsten Unionsbudgets und die eskalierenden EU-Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn und Polen werden die Gräben in der EU vertiefen.

Kommentare (3)

Kommentieren
joe1406
1
1
Lesenswert?

Europas Zukunft wird sich

in erster Linie am Willen oder Unwillen an einem Strang oder nicht zu ziehen entscheiden. Die gegner heißen China und USA und nicht die Zuwanderer. Die Migration ist kein Problem - wird nur politisch missbraucht. Klar ist aber, dass man die Zuwanderung steuern muss. Mehr Bevölkerung hat noch nie geschadet. Die derzeitige politische Bewegung nach rechts wird sehr schnell abflachen, wenn die Wähler merken, dass nur schöne Musik versprochen wird, aber die Instrumente - wie immer - fehlen.

Antworten
CuiBono
1
1
Lesenswert?

@joe1406

"Die gegner heißen China und USA"
Den Oberungustl im Kreml ham's vergessen, mit Verlaub.

Antworten
scionescio
2
3
Lesenswert?

Statt die aufgehetzten Teile der Bevölkerung mit Fakten aufzuklären und eine faire und dauerhafte Lösung des Problems anzustreben (zB Marshallplan für Afrika) ...

... soll also dem Wunsch der Rechtspopulisten entsprochen werden und die Schotten dichtgemacht werden?
Abgesehen davon, dass das in der Realität nicht möglich ist und Unsummen verschlingen würde, wird es auch aus einem anderem Grund nicht funktionieren: die Populisten haben Blut geleckt, gesehen, wie einfach der schlichte Teil der Wähler zu manipulieren ist und werden daher immer etwas (er)finden, wie sie diese unkritischen Mitläufer für ihre Zwecke ausnutzen!

Antworten