AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wie geht es weiter für Harry und Meghan?Die Queen gab ihren Segen, aber nur mit Vorbehalt

Queen Elizabeth II. will Prinz Harry und Gattin trotz ihrer Vorbehalte in einem neuen unabhängigen Leben fördern. Kann der Spagat als Hybrid-Royal glücken?

Die auch durch den frühen Tod ihrer Mutter zusammengeschweißten Brüder auf separaten Wegen
Die auch durch den frühen Tod ihrer Mutter zusammengeschweißten Brüder auf separaten Wegen © (c) AP (Kirsty Wigglesworth)
 

Das Königreich, derzeit eher geschüttelt und gerührt denn vereinigt, hielt den Atem an: Die britischen Royals im kollektiven Aufruhr, Showdown auf Schloss Sandringham bei Dersingham in der englischen Grafschaft Norfolk. Prinz Harry, Herzog von Sussex und seine Frau Meghan wollen nicht mehr nach der monarchischen Pfeife tanzen, sich abkoppeln und als autarker Außenposten ihr Leben bestreiten.

Es knackt gewaltig im royalen Gebälk und im ehernen Apparat, an dessen Spitze seit 68 Jahren Queen Elizabeth II. (93) thront. Wann "steht der Deal?", war die große Frage. Was gestern vom zweieinhalbstündigen Krisentreffen im inneren Zirkel der Royals, "Sandringham Summit" nannte es die Presse, nach Außen drang, klingt nach Kompromiss, darf aber vorerst nur als Teil-Entwarnung gelten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.