Prinz William Stippvisite in Finnland

Der britische Prinz William hat Finnland anlässlich des 100. Jahrestages der Unabhängigkeit des Landes einen Kurzbesuch abgestattet.

Der britische Prinz William war zu Besuch in Finnland.

AFP

Er wurde vom finnischen Präsidenten Sauli Niinisto und dessen Ehefrau Jenni Haukio in Empfang genommen.

AFP

Auf dem Programm stand auch ein Besuch in der Eishalle. Dort besuchte er die "Icehearts", eine Charity-Organisation, die sozial isolierte Kinder mit Hilfe von Eishockey-Training zu integrieren versucht.

Im Bild mit dem ehemaligen finnischen Fußballer Aki Riihilahti, dem Vorsitzenden des Vereines.

AFP

Natürlich versuchte sich der Prinz auch selber am Eis - und versenkte einen Puck im Netz. Allerdings ohne Schlittlaufschuhe!

AFP

Gemeinsam mit dem finnischen PRäsidenten und Prinz Daniel von Schweden trat William bei der Eröffnung des Start- und Tefchnologie-Events "Slush" auf.

AFP

Im Esplanade Park in Helsinki traf der 35-Jährige Santa Claus.

AFP

Das Bad in der Sonne genoss er sichtlich.

AFP

Station machte der Duke of Cambridge auch in der Lauttasaari-Grundschule, wo er über neue Unterrichtsmethoden informiert wurde...

AFP

...und sich mit den Kindern austauschte.

AFP

Der Prinz wird im April 2018 selber zum dritten Mal Vater.

AFP

Seine Ehefrau Kate (35) war beim Besuch in Finnland nicht mit dabei.

AFP

Von der finnischen Außenministerin Emma Rispoli erhielt er Geschenke für seine beiden Kinder - George (4) und Charlotte (2).

AFP

Klicken Sie sich durch weitere Impressionen von Williams Finnland-Aufenthalt!

AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
1/19

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.