Tina TurnerRockstar dürfte im Rechtsstreit um ein Double verlieren

Es geht bei dem Prozess um die Frage, ob die Tina-Turner-Darstellerin auf den Tournee-Plakaten dem Original zu ähnlich sieht. Die Show "Simply The Best - Die Tina Turner Story" kommt 2022 auch wieder nach Österreich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sängerin Dorothea „Coco“ Fletcher © COFO
 

Sieht das Double auf den Show-Plakaten der "Private Dancer"-, "Simply the Best"- und "Goldeneye"-Sängerin zu ähnlich? Im Streit um Werbeplakate für eine sogenannte Tribute-Show stehen die Chancen für Weltstar Tina Turner auch vor dem deutschen Bundesgerichtshof schlecht. In einer ersten Einschätzung neige der Senat dazu, das Urteil des Oberlandesgerichts Köln für richtig zu erachten, sagte der Vorsitzende Richter Thomas Koch am Donnerstag in Karlsruhe. Dieses hatte zugunsten des bayerischen Tourveranstalters entschieden, der die Show "Simply The Best - Die Tina Turner Story" produziert.

Es geht um die Frage, ob die Tina-Turner-Darstellerin Dorothea „Coco“ Fletcher auf den Plakaten dem Original zu ähnlich sieht und der Eindruck erweckt wird, die 81-Jährige selbst habe etwas mit der Show zu tun. Ein Urteil will der Gerichtshof am 24. Februar 2022 verkünden.

"Simply The Best - Die Tina Turner Story" soll im kommenden Jahr auch mehrmals in Österreich gastieren: Geplant sind Shows am 15. April 2022 in Graz, am 18. April in Innsbruck, am 22. April in Salzburg, am 23. April in Linz, am 24. April in Wien sowie am 27. April in Bregenz. Das Publikum reist gemeinsam mit Dorothea „Coco“ Fletcher durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte und zu den größten Hits einer der bedeutendsten Künstlerinnen unserer Zeit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!