Artikel versenden

Es gab gezielte Hasskampagnen gegen Meghan und Harry

Wie der Analyseanbieter Bot Sentinel untersuchte, waren Herzogin Meghan und Prinz Harry gezielten Hass- und Desinformationskampagnen auf Twitter ausgesetzt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel