Artikel versenden

Helene Fischer: Hätten die Nachricht "gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten"

Vor zwei Tagen wurde bekannt, dass Helene Fischer und ihr Partner Thomas Seitel ein Kind erwarten. Nun hat die Sängerin in den sozialen Medien zu den Schwangerschaftsgerüchten zu Wort gemeldet, ohne diese Schwangerschaft ausdrücklich zu bestätigen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel