Zu SchwangerschaftsgerüchtenHelene Fischer: Hätten die Nachricht "gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten"

Vor zwei Tagen wurde bekannt, dass Helene Fischer und ihr Partner Thomas Seitel ein Kind erwarten. Nun hat die Sängerin in den sozialen Medien zu den Schwangerschaftsgerüchten zu Wort gemeldet, ohne diese Schwangerschaft ausdrücklich zu bestätigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Helene Fischer - Live 2018
Helene Fischer © ORF
 

Vor zwei Tagen wurde bekannt, dass Helene Fischer und ihr Partner Thomas Seitel ein Kind erwarten. Nun hat die Sängerin in den sozialen Medien zu den Schwangerschaftsgerüchten zu Wort gemeldet, ohne diese Schwangerschaft ausdrücklich zu bestätigen.

"Ihr, meine Lieben, ich habe etwas gebraucht, um zu überlegen, wie ich mit der momentanen Situation umgehen will, ob und wie ich darauf reagiere und wie offen ich es hier darlege. Deshalb melde ich mich erst jetzt zu Wort", schreibt sie. Sie habe ihr Privatleben immer unter Verschluss gehalten - auch zum eigenen Schutz. Die Medien hätten schon immer über ihr Privatleben spekuliert und berichtet, aber "diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht." Denn eigentlich hätten sie die Nachricht gerne noch ein "bisschen privat für uns gehalten". Aber immerhin habe sie die letzten Monate "ohne mediale Begleitung genießen können".

Sie bittet in dem Posting um den Schutz ihrer Privatsphäre und kündigt an: "Alle geplanten Konzerte im nächsten Jahr können meinerseits stattfinden - denn ich freue mich wirklich unendlich darauf, auch danach wieder live für euch zu singen!"

Und schließlich endet sie glücklich: "Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht. Ein überwältigendes und einzigartiges Gefühl."

 

 

 

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zweigerl
10
1
Lesenswert?

Der Vogel zwitschert und legt Eier

Man gönnt es dem Superschlagerstar, dass jetzt zum künstlerischen Erfolg auch die Mutterschaft hinzukommt, auf dass alle Schlagertexte auch im Leben in Erfüllung gehen. Nur die Konzerte nicht wenigstens zu verschieben, finde ich als einen Fehler . Wenn der Vogel Eier liegt, tiriliert er zumindst eine zeitlang nicht mehr so schön.