Insider berichtenMelania Trump hat keine Lust auf eine Rückkehr ins weiße Haus

Eine Comeback ins Weiße Haus sei für Melania Trump nicht vorstellbar, erzählen Insider. Sollte Donald Trump erneut kandidieren, werde sie nicht mehr im Wahlkampf in Erscheinung treten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Melania Trump hat endgültig Adieu gesagt © AP
 

Mit ihrem Auszug aus dem Weißen Haus Anfang des Jahres endete Melania Trumps vierjährige "Amtszeit" als First Lady der USA endgültig. Sollte sich ihr Ehemann und Ex-Präsident Donald Trump tatsächlich entscheiden, 2024 noch einmal für das Präsidentenamt zu kandidieren, wolle sie nicht in ihr altes Leben zurückkehren. Und auch nicht im Wahlkampf in Erscheinung treten.

Auch nach einer Rückkehr ins Weiße Haus soll sich Melania Trump nun alles andere als sehnen, hatte zuletzt CNN unter Berufung auf eine namentlich nicht genannte Quelle aus ihrem Umfeld berichtet. "Wieder First Lady zu sein - das ist nicht das, was sie will." Und weiter hieß es: "Für sie war es ein Kapitel –  es ist vorbei, das war es."

Kommentare (1)
Heike N.
0
2
Lesenswert?

Da gehts ihr wie mir

Ich hab auch keine Lust sie nochmals als FL zu sehen. Könnte mit ihrem Gatten zusammenhängen