Keine SymptomeCorona: Herzogin von Cambridge begab sich in Selbstisolation

Kate hatte Kontakt zu einer positiv getesteter Person. Frau von Prinz William hat aber keine Krankheitssymptome.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kate, Herzogin von Cambridge, absolvierte in den letzten Tagen zahlreiche öffentliche Auftritte
Kate, Herzogin von Cambridge, absolvierte in den letzten Tagen zahlreiche öffentliche Auftritte © (c) www.photopress.at
 

Die Frau von Prinz William, Kate, begibt sich in Selbstisolation, nachdem sie in der vergangenen Woche Kontakt zu einer später positiv auf das Coronavirus getesteten Person hatte. "Ihre Königliche Hoheit hat keine Symptome. Sie befolgt die Richtlinien der Regierung und isoliert sich zu Hause", teilte der Kensington Palast am Montag mit. In der Folge seien Termine der Herzogin von Cambridge abgesagt worden.

Vergangene Woche ist die Herzogin von Cambridge mit jemandem in Kontakt gekommen, der später positiv auf das Coronavirus getestet wurde", hieß es aus dem Kensington-Palast mit Bezug auf Kates offiziellen Titel. Kates bisher letzter öffentlicher Termin war ein Besuch des Tennisturniers in Wimbledon am Freitag. Dabei hatte sie das Gelände und das Wimbledon-Museum besichtigt, mit Angestellten gesprochen sowie gemeinsam mit Ex-Tennisspieler Tim Henman ein Spiel angeschaut.

Die Herzogin von Cambridge - sie ist bereits geimpft - hatte in den letzten Woche zahlreiche öffentliche Auftritte absolviert. Unter anderem auch beim EM-Spiel England gegen Deutschland.

Kate hat bisher - wie ihr Ehemann - mindestens eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. William war im Frühling 2020 schwer an Corona erkrankt, auch sein Vater, Thronfolger Prinz Charles (72) infizierte sich damals mit dem Virus.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.