US-SängerinBillie Eilish entschuldigte sich nach Rassismus-Vorwurf

"Ich bin entsetzt und mir ist es peinlich und ich will mich übergeben", schrieb die US-Sängerin auf Instagram.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
MEXICO-ENTERTAINMENT-MUSIC-FESTIVAL-EILISH
© APA/AFP/PEDRO PARDO
 

Nach Rassismus-Vorwürfen hat sich US-Sängerin Billie Eilish (19) entschuldigt. "Ich werde als etwas dargestellt, was ich nicht bin", schrieb Eilish in der Nacht auf Dienstag bei Instagram. Zuvor waren ältere Videos aufgetaucht, auf denen zu sehen ist, wie Eilish zu einem Lied die Lippen bewegt, in dem ein anti-asiatisches Schmähwort vorkommt. In einem anderen Video scheint sie einen Akzent nachzumachen.

"Ich bin entsetzt und mir ist es peinlich und ich will mich übergeben", kommentierte Eilish, die vor kurzem die neue Single "Your Power" veröffentlichte und ein neues Album für Juli angekündigt hatte. "Ungeachtet meiner Ignoranz und meines Alters zu dem Zeitpunkt gibt es keine Entschuldigung dafür, dass es verletzend war. Und das tut mir leid." Sie habe das Schmähwort nicht gekannt und sie habe keinen Akzent nachmachen wollen, sondern lediglich eine "alberne, ausgedachte Quatsch-Sprache" gesprochen.

 

Kommentare (1)
Heike N.
0
3
Lesenswert?

Wo beginnt Rassismus?

Ein Berliner sieht in einer Münchner Straßenbahn eine hellhäutige Frau, die mit einem dunkelhäutigen Mann einsteigt. Er sagt zu dem Herrn, der neben ihm sitzt: “Ham se det jesehn? Eine weiße Frau und ein Neger!” Da schreit ihn sein bayerischer Sitznachbar an: ” Bei uns gibt’s koan Fremdenhass, du Saupreiß, du ausgschamter!”