Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

65. Song ContestVincent Bueno fuhr mit dem Nachtzug nach Rotterdam

"Ich bin sehr gespannt, wie die Bühne ausschaut und wie das Feeling in der Halle sein wird", sagt der rot-weiß-rote Kandidat. Am Montag stehen erste Proben an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eurovision Song Contest: Vincent Bueno reist am 8. Mai klimaschonend mit �BB-Nightjet in die Niederlande
"Die Fahrt war total relaxed", sagt Vincent Bueno © (c) ORF (Manuel Etzlstorfer)
 

Österreichs Song-Contest-Kandidat Vincent Bueno ist mit der österreichischen Delegation per ÖBB-Nightjet nach Rotterdam gereist. "Die Fahrt war total relaxed, ich habe sehr gut geschlafen, bin gestärkt und ready to go", ließ er danach verlauten. Am Montag (10.5.) steht die erste Probe in der Ahoy-Arena in Rotterdam auf dem Programm.

"In Wien war ich viel nervöser, als ich jetzt bin. Ich habe das ganze Jahr auf diesen Moment gewartet und jetzt beginnt sich der Stress aufzulösen", so Bueno in einer ORF-Aussendung. "Ich bin sehr gespannt, wie die Bühne ausschaut und wie das Feeling in der Halle sein wird."

Die Live-Übertragungen der beiden Semifinalshows am 18. und am 20. und des Finales am 22. Mai stehen jeweils ab 21.00 Uhr auf dem Programm von ORF 1. Ab 17. Mai ist Vincent Bueno mit einem Song-Contest-Tagebuch im Ö3-Wecker zu hören

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.