Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Klassik-NachwuchsORF holt sich Gottschalk für Talentshow: Goldbär für die "Goldene Note"

Der Klassik-Musikförderpreis „Goldene Note“ bekommt heuer erstmals einen glanzvollen TV-Hauptabendrahmen. Die Gala in ORF 2 wird von Thomas Gottschalk moderiert. Gekürt werden am 21. Mai die herausragendsten jungen Talente für Klavier, Cello und Violine.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Goldene Note 2021
Thomas Gottschalk moderiert die Verleihung des von Leona König initiierten Förderpreises für Klassik-Nachwuchstalente © ORF
 

DSDS (Deutschland sucht den Superstar) hat er mit Würde hinter sich gebracht, im Mai wird Thomas Gottschalk (70) erstmals seit elf Jahren wieder durch eine TV-Show in Österreich führen; zuletzt begrüßte er das Publikum aus Salzburg im Rahmen einer "Wetten, dass . .?"-Ausgabe. Am 21. Mai kommt die ORF-Produktion "Goldene Note" aus Wien auf den Bildschirm. Der bekennende Klassikfan Gottschalk war bei der Pressekonferenz mit ORF-Unterhaltungschef und ORF 2-Channelmanager Alexander Hofer zwar nicht anwesend, ließ aber mit seinem gewohnten Schalk im Nacken ausrichten: „Ich musste doppelt so alt werden wie Wolfgang Amadeus Mozart, bis der ORF endlich angerufen und mich gefragt hat: Möchtest Du die ‚Goldene Note 2021‘ moderieren?“

Seine Antwort an den ORF kam prompt: „Na klar möchte ich! Am 21. Mai in ORF 2 sehen wir uns dann hoffentlich!" Und erklärte noch in der Grußbotschaft: "Man wird darüber reden, das verspreche ich Euch!“ Aufgezeichnet wird die Sendung eine Woche davor.

Rückblick: Seit 2017 veranstaltet der Internationale Musikverein zur Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher (IMF) unter der Leitung seiner Initiatorin und Obfrau Leona König jährlich den Klassik-Musikförderpreis „Goldene Note“. In der ORF-Gala werden neun junge Talente im Alter zwischen sieben und 17 Jahren, begleitet vom Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Maestro Rossen Gergov, ihr Können an Klavier, Violine oder Cello präsentieren.

Über 50 Nachwuchskünstler hatten sich beworben, 28 schafften es in die Vorauswhl (die Fachjury setzte sich aus Mitgliedern der wichtigsten Musikinstitutionen und Musikuniversitäten Österreichs zusammen), neun nun also auf die große Fernsehbühne. Diese neun Talente werden kommenden Montag (26. Mai) auf extra.ORF.at präsentiert. Drei kommen jedenfalls aus der Steiermark, eines aus Kärnten.

Dafür wird die "Starmania"-Showbühne im ORF-Zentrum adaptiert (beim Pop-Castingformat ist ja am 7. Mai das Finale). Auf 250 Quadratmetern Bühnenfläche mit 210 Quadratmetern bespielbarer LED-Fläche, beleuchtet von 600 Scheinwerfern und eingefangen von 21 Kameras soll ein stimmungsvoll-elegantes Setting für die Protagonisten der „Goldenen Note“ entstehen. Über die Besetzung der vierköpfige Starjury um Dominique Meyer, die die Darbietungen kommentieren und bewerten wird, hüllen sich ORF und Leona König noch in Schweigen. 

Seit Dezember 2020 präsentiert Wirtschaftswissenschaftlerin und Charity-Lady Leona König (39), eine gebürtige Tschechin, als Autorin und Moderatorin das monatliche Kultur-Format „Stars und Talente von und mit Leona König“ auf ORF III, bei dem talentierte NachwuchskünstlerInnen mit etablierten Stars in einen musikalischen Austausch treten.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sonja65
0
3
Lesenswert?

Pensionsschock

Gottschalk kommt mir vor wie ein Rentner, der nebenbei ein bisschen arbeiten geht, weil es ihm sonst langweilig wird. Oder ist es einfach nur seine Mediengeilheit kombiniert mit der Tatsache, dass er sich sonst nicht mehr wichtigmachen kann?

rinele1
1
12
Lesenswert?

reini

Lasst den Gottschalk in Deutschland "wirken"!!Neue Kräfte braucht das Land!!

untermBaum
2
12
Lesenswert?

No na mit der GIS

Mit der GIS ist halt leicht protzen!
Normalerweise müssten alle Honorare offengelegt werden!
Ist ja unser Aller Geld das da für shows ausgegeben wird welche seichteste Unterhaltung und Goldgrube für abgehalfterte Altstars bzw. ORF-Günstlinge darstellen.
Wie viel verdienen Wrabez und Armin Wolf noch schnell?.....