Schlagersänger Guildo Horn sagt, er ist durch Corona "fett geworden"

Die coronabedingte Auftritts-Flaute habe bei ihm zu einem "körperlichen Verfall" geführt, sagt Schlagersänger Guildo Horn. Durch seine Teilnahme bei "Masked Singer" - er war der Stier - sei er wieder in Bewegung gekommen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Guildo Horn und Die Orthop�dischen Str�mpfe live bei einem Konzert der Tour Weihnachten mit Guildo im Gloria-Theater. K�
Gildo Horn 2019, vor Ausbruch der Corona-Pandemie. © (c) imago images/Future Image (Christoph Hardt via www.imago-images.de)
 

Die Corona-Pandemie hat sich bei Schlagersänger Guildo Horn ("Guildo hat Euch lieb") auch auf der Waage bemerkbar gemacht. "Im Grunde meines Herzens bin ich schlichtweg Live-Musiker. Corona-bedingt konnten meine Combo - die Orthopädischen Strümpfe - und ich aber seit einem Jahr so gut wie gar nicht auftreten", sagte er. Das habe auch dazu geführt, dass er sich viel weniger bewegt habe. Fazit: "Ich bin durch Corona fett geworden", sagte Horn.

Die Situation habe einfach "zu einem gewissen körperlichen Verfall" geführt, sagte der deutsche Songcontest-Teilnehmer von 1998. Mittlerweile habe sich die Lage aber verändert. Seit dem Jahreswechsel arbeite er an seinem Gewicht und habe schon acht Kilogramm abgespeckt. Hinzu kam sein Engagement bei der ProSieben-Show "The Masked Singer", in der er einen athletischen Stier spielte. Die Rolle habe ihn "körperlich in neue Gefilde katapultiert", sagte Horn.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Nixalsverdruss
3
4
Lesenswert?

Ist das Foto von ...

... vorher oder nachher?

HeWa66
2
3
Lesenswert?

wer

lesen kann, ist klar im Vorteil.