Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Streit um "Evermore"Vergnügungspark verklagt Taylor Swift

"Evermore" heißt das jüngste Album von Taylor Swift. Ein Themenpark in den USA, der auch so heißt, verklagt jetzt die Künstlerin auf Schadensersatz.

Taylor Swift
Taylor Swift ©  Evan Agostini/Invision/AP
 

Zwei Millionen Dollar wollen die Betreiber des Vergnügungsparkes "Evermore" in den USA von Künstlerin Taylor Swift. Warum? Die Sängerin hat ihr jüngstes Album "Evermore" genannt. Die Parkbetreiber argumentieren, dass das im Dezember 2020 erschienene Album die Trefferquote für die Suche nach der Anlage im Internet beeinrächtigt. Dadurch habe auch der Verkauf an Merchandising-Artikeln gelitten.

Ein Sprecher der Sängerin sagte, dass laut Medienberichten der Park finanzielle Schwierigkeiten durchmache: "Die wahre Absicht dieser Klage sollte offensichtlch sein."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren