Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Problem-FachWarum auch Herzogin Kate vom Homeschooling genervt ist

Lockdown und geschlossene Schulen machen auch vor den Royals nicht Halt. In einem Gespräch mit Eltern berichtete Herzogin Kate nun, in welchem Fach es bei ihr hapert.

Sympahtisch statt perfekt: Herzogin Kate beim Austausch mit anderen Eltern © AP
 

Die dreifache Mutter tauschte sich diese Woche mit anderen Lockdown leidgeplagten Eltern über Homeschooling aus. Dabei gab sich die Ehefrau von Prinz William überraschend ehrlich. In diesem Gespräch berichtete Herzogin Kate  auch, womit sie selbst am meisten zu kämpfen habe, wenn sie Prinz George (7) und seiner Schwester Charlotte (5) bei ihren Hausaufgaben hilft. Denn offenbar hapert es bei der 39-Jährigen in einem Fach ganz besonders. Auf die Frage, wie sie ihre mathematischen Fähigkeiten auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten würde, antwortete Kate: " Minus 5." Nachsatz mit einem Lächeln: "Ich bin offensichtlich ganz unten."

Und die ansonsten so perfekte Herzogin wirkte in diesem Moment sehr sympathisch. Und erschöpft. Dieses Wort nannte sie bei dem Austausch auch, als es darum ging, den Gemütszustand in der Pandemie zu beschreiben. Und eines sei für die fünfkopfige Familie außerdem der Horror: "Ich bin Friseurin geworden - sehr zum Entsetzen meiner Kinder", scherzte Kate.

Die Herzogin in einer Videokonferenz Foto © AP

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren