Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Französischer FilmstarCatherine Deneuve will nach Erkrankung wieder drehen

Die 76-jährige Deneuve erlitt im November einen Schlaganfall, als sie in einem Krankenhaus eine Szene drehte. Anfang Juli können diese Dreharbeiten fortgesetzt werden.

FILES-ITALY-FRANCE-CINEMA-PEOPLE
Deneuve hatte Glück im Unglück. © APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI
 

Die französische Star-Schauspielerin Catherine Deneuve will nach einem leichten Schlaganfall wieder drehen: Ab dem 6. Juli stehe Deneuve erneut für den Film "De son vivant" (zu Deutsch etwa: Zu seiner Lebenszeit) vor der Kamera, sagte eine Sprecherin. Die 76-Jährige hatte den Schlaganfall Anfang November am Set erlitten, als sie gerade eine Szene in einem Krankenhaus drehte.

"Sie hatte Glück", sagte ihre Sprecherin. Wegen der Dreharbeiten in der Klinik habe Deneuve sehr schnell behandelt werden können. Seitdem habe sie sich gut erholt und könne nun erneut mit der Regisseurin Emmanuelle Bercot arbeiten.

In ihrem neuen Film spielt Deneuve die Mutter eines krebskranken Mannes, den Benoit Magimel verkörpert. Wegen der Corona-Pandemie waren in Frankreich ab Mitte März vorübergehend keine Dreharbeiten möglich.

Deneuve gehört zu den bekanntesten Schauspielerinnen Frankreichs. In ihrer langen Laufbahn drehte sie mehr als hundert Filme, darunter "Belle de Jour" von Luis Bunuel und "Die letzte Metro" von Francois Truffaut.

Kommentare (1)

Kommentieren
gonde
1
1
Lesenswert?

Die kann auch nicht rechtzeitig aufhören!

.