Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Will auch öfter in die Oper gehenLugner wird zum Opern-Förderer und erhöht die Chancen auf eine Loge

Baumeister Richard Lugner ist nun auch Förderer der Wiener Staatsoper und will künftig auch ein aktiver Gast der Oper sein. Somit erhöht er auch seine Chancen auf eine Loge.

Richard Lugner mit seinem Opernballgast Ornella Muti im Februar
Richard Lugner mit seinem Opernballgast Ornella Muti im Februar © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Richard Lugner hat doch noch eine Chance auf eine Loge am Opernball 2021. Wie die Wiener Staatsoper gegenüber der Austria Presse Agentur bestätigte, hat sich der Baumeister bereits als Förderer des Hauses angemeldet - und somit eine Voraussetzung erfüllt, auch unter dem neuen Direktor Bogdan Roscic eine Loge zu bekommen.

Da der Opernball alljährlich total ausgebucht ist, will die Staatsoper bei der Logenvergabe künftig Besucher bevorzugen, die dem Haus auch unter dem Jahr verbunden sind. Dazu zählen etwa die Donatoren, die der Oper jährlich zumindest 30.000 Euro zukommen lassen. Zu diesem Kreis zählt seit vergangener Woche auch Lugner.

Um auch seine Verbundenheit zur Oper an sich auszudrücken, kaufte Lugner zudem Karten für die Aufführungen "Carmen" und "Lady Butterfly" in der kommenden Saison. "Meine letzte Oper war 'Die Zauberflöte' 1998", sagte der Baumeister.

Für den kommenden Opernball hat der Baumeister nach eigenen Angaben einen "super Gast" an der Angel. Bisher gibt es aber nur eine vage Zusage. "Bis zum Opernball vergeht noch viel Zeit", meinte Lugner.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.