AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

StammhalterAlessandro ist da: Nadia Fanchini im Mutterglück

Nur 13 Tage nach Schwester Sabrina hat Ex-Skirennläuferin Nadia Fanchini (33) in der Nacht auf Dienstag in Brescia einen Buben zur Welt gebracht.

SKI-WELTCUP IN BAD KLEINKIRCHHEIM: ABFAHRT DER DAMEN / SIEGEREHRUNG
Nadia Fanchini im Mutterglück © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Der italienische Wintersportverband FISI berichtet, dass die Entbindung gut verlaufen sein, dass Mutter und Söhnchen wohlauf sind und der Vater des kleinen Alessandro, der italienische Europacup-Trainer Devid Salvadori, natürlich überglücklich ist. Nur 13 Tage nach ihrer Schwester Sabrina hat also auch Nadia Fanchini einen gesunden Sohn auf die Welt gebracht. Jetzt fehlt also nur noch Elena Fanchini, die ihre Eltern zu Großeltern und ihre Schwestern zu Tanten machen kann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

La mia medaglia piu bella🥰❤

Ein Beitrag geteilt von Nadia Fanchini (@nadia_fanchini) am

Nadia Fanchini feierte in ihrer von zahlreichen Verletzungen geprägten Karriere zwei Weltcupsiege (Lake Louise 2008, Super-G und La Thuile 2016, Abfahrt) und gewann zwei WM-Medaillen in der Abfahrt (Bronze Val d'Isere 2009, Silber Schladming 2013).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren