Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

10 Jahre nach RücktrittHermann Maier: "Der Gesamtweltup hat ja keinen Wert mehr"

Zehn Jahre ist es her, seit Hermann Maier 2009 mit Tränen in den Augen seinen Rücktritt vom aktiven Skisport verkündete. In Wien absolvierte er rund um einen Drehtermin für den neuen Werbespot seines Partners Raiffeisen einen seiner seltenen Medientermine.

PRESSEGESPRAeCH '10 JAHRE DANACH': MAIER
Hermann Maier mit seinem schelmischen Lächeln © APA/HERBERT NEUBAUER
 

"Nein", sagt Hermann Maier und setzt sein schelmisches Lächeln auf, "die zehn Jahre meines Rücktritts, die waren an sich nicht der Grund für diesen Termin. Mir ging es darum: Ich habe so viele Anfragen für Einzelinterviews, da hab' ich mir gedacht, ich lege das alles einmal zusammen. Also bitte: Fragen!" Sagte es und wartete auf die Fragen der Journalisten. Der nunmehr zweiterfolgreichste Skifahrer der Nation aller Zeiten mag sich seit dem Rücktritt der Öffentlichkeit entziehen, geändert hat er sich aber kaum.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

alberewrm
0
2
Lesenswert?

Gesamtweltup

(sic!)

Idur1958
67
17
Lesenswert?

Grantig!

Er ist ein grantelnder, unzufriedener und neidiger Typ!
Beim Slalom hätte er nach dem dritten Tor schon acht Sekunden Rückstand auf Hirscher gehabt!
Er soll einfach nur seine Meinung für sich behalten!
Einem Hirscher könnte er niemals das Wasser reichen!

wollanig
5
25
Lesenswert?

Sie verwechseln

anscheinend was.

gonde
7
17
Lesenswert?

Barttyp ist er aber keiner!

.