AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vor dem FinaleSchauspieler, die bei Game Of Thrones nicht dabei sein wollten

Game of Thrones wurde zum Megaerfolg, nicht nur für den Kabelsender HBO, sondern auch für die Darsteller. Dabei hätte der Cast völlig anders aussehen können: Nicht alle Schauspieler waren die erste Wahl . . .

© (c) AP
 

Es ist das Ende einer langen, langen Reise. In wenigen Tagen wird öffentlich, wie die Game of Thrones-Saga zu Ende gehen soll. Wer konnte schon ahnen, dass die HBO-Serie dermaßen abheben würde? Einige Schauspieler haben sich getäuscht und die Rolle abgelehnt - mancher dürfte diese Entscheidung mittlerweile bereut haben. Ein Überblick:

Brian Cox als ??

Wen Brian Cox ("The Ring") spielen hätte sollen, ist nicht überliefert. Er habe abgelehnt, weil sie nicht genug Geld bezahlt hätten, erklärte der Schotte. "Ich war dumm, es war dumm, weil ich jetzt süchtig bin", sagte der GoT-Enthusiast.

Brian Cox
Brian Cox Foto © (c) Andy Kropa/Invision/AP (Andy Kropa)

Tamzin Merchant als Daenerys Targaryen

In der 2009 aufgenommenen Pilotfolge war die 32-Jährige Tamzin Merchant als Daenerys Targaryen zu sehen. Später übernahm Emilia Clarke die Figur. Eine offizielle Stellungnahme, warum die Wahl dann doch auf Clarke fiel, wurde nie öffentlich. Laut George R.R. Martin soll es aber nicht an der schauspielerischen Qualität der Britin gelegen haben.

Gillian Anderson als Cersei Lannister

Familiäre Gründe hatte Gillian Anderson, warum sie die Rolle der Cersei Lannister nicht annahm: Sie wollte nicht so lange fern ihrer Kinder sein. Stattdessen kam Lena Headey zur Rolle ihres Lebens.

Lily Allen als Yara Greyjoy

Die Britin lehnte das Angebot ab, an der Seite von ihrem Bruder Alfie Allen die Rolle der Yara Greyjoy zu spielen. Doch auch sie lehnte ab: Die im Drehbuch vorgesehenen Berührungen mit ihrem Bruder hielten sie von einer Zusage ab. 

Izzy Meikle als Sansa Stark

Am Ende verlor sie das Casting-Duell gegen Sophie Turner: Auch Izzy Meikle ("Snow White and the Huntsman") hatte sich für die Rolle der Sansa Sark beworben. In einem Interview sagte sie später: "Ich war ein wenig traurig, weil die Serie riesig ist, aber ich bin nicht so unglücklich, weil sie alle viel nackte Haut zeigen. Ich glaube nicht, dass meine Eltern darüber glücklich gewesen wären."

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren