AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Armin WolfDeshalb will der ZIB 2-Moderator nicht in die Politik

Der Zib2-Moderator war gestern Abend bei Stermann und Grissemann zu Gast, wo er über politische Quereinsteiger und schwierige Interviewpartner plauderte.

Armin Wolf hat keine Lust auf einen Einstieg in die Politik.
Armin Wolf hat keine Lust auf einen Einstieg in die Politik. © (c) APA/dpa/Christophe Gateau (Christophe Gateau)
 

Armin Wolf war gestern bei Dirk Stermann und Christoph Grissemann in der Sendung „Willkommen Österreich“ zu Gast, wo er auch über politische Quereinsteiger diskutierte. Auf die Frage, ob er sich einen Einstieg in die Politik vorstellen könne, antwortete er erwartungsgemäß mit "Nein". Der Grund: "Weil ich das nicht kann." Er sei total undiplomatisch, seine soziale Kompetenz nicht gerade vorbildhaft, holte er aus. "Für den ORF reicht's", kommentierte Stermann trocken.  "Aber ich bin ja auch allein im Studio", antwortete er Wolf - "bis auf die Studiogäste, und die mögen mich oft eh nicht".

Ganze Sendung nachsehen unter www.willkommen-oesterreich.tv

Wolf wurde auch gefragt, ob es denn schwierig sei, die aktuellen Regierungsmitglieder zum Interview zu bekommen. "Es gibt tatsächlich Politiker, die nicht so gerne kommen", so der ZIB 2-Anchorman. Einer davon sei etwa der Innenminister. Am längsten wartete er aber auf Michael Häupl - nämlich 20 Jahre.

Armin Wolf ist für seine kritischen Fragen bekannt. Nicht aller Gäste reagieren darauf gelassen: Wladimir Putin etwa habe seine kritischen Fragen "deutlich besser genommen als Erwin Pröll. "Und Putin hat nicht beim Chef (ORF-General Alexander Wrabetz) angerufen", so Wolf.

"Welcher war der dümmste Politiker, den du jemals dort sitzen hattest?", lautete die Frage gegen Sendungsende. Armin Wolf verweigerte die Antwort - er wolle hier öffentlich-rechtlich ausgewogen und unparteiisch bleiben, sagte er mit einem sarkastischen Unterton.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

X22
15
22
Lesenswert?

Eigentlich bewundernswert, ich wäre schon öfters ausgerastet bei den bestimmten politischen Gästen

Wolf: "Herr Strache wieviel ist Eins und Eins?"
Strache: "Herr Wolf, Bla Bla, ....Bla"
Wolf: "Herr Strache, das war eigentlich nicht die Frage, können sie uns bitte sagen wieviel ist Eins und Eins?"
Strache: "Herr Wolf, da muss ich weiter ausholen, Bla Bla, ....Bla"
Wolf: " Herr Strache, das beantwortet aber noch nicht die Frage"
Strache: "Herr Wolf, Bla Bla, ....Bla"
Wolf: "Anscheined wollen sie uns nicht antworten"
Strache: "Herr Wolf, dann müssen s die Frage schon konkreter stellen, denn Bla Bla, ....Bla"
Wolf: "Herr Strache sie habe doch letzen bei xx gesagt, dass Eins und Eins fünf ist, wir können uns ja kurz das Video anschauen"
Strache: "Herr Wolf, das war doch ganz anders dort, die haben zwei mal gefragt wieviel 1+1 ist, zweimal gefragt und zweimal 1+1 ist ja, ?....?, des war ein Missverständnis, Bla Bla, ....Bla"
Wolf: "Danke Herr Strache, Antwort haben wieder keine erhalten....."
Strache : "(Grins) Danke Herr Wolf,.."

Antworten
leserderzeiten
3
9
Lesenswert?

👏

👌

Antworten