Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei GeburtstagsfeierFendrich attackiert Kurz und sorgt für Eklat

Bei der Feier anlässlich des 60. Geburtstags von Manager Siegfried Wolf sorgte der Austropopper Rainhard Fendrich mit heftigen Attacken auf ÖVP-Chef Sebastian Kurz für den Aufreger des Abends.

KONZERT: REINHARD FENDRICH
Austropopper Rainhard Fendrich © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Rund 300 geladene Gäste kamen am vergangenen Samstagabend in den Golfclub Fontana, um den steirischen Manager Siegfried Wolf zu dessen 60er hochleben zu lassen. Neben Politikern wie Wolfgang Brandstetter (60) oder Ex-FPÖ-
Justizminister Michael Krüger (61) unter anderen auch darunter: der mit der Regierungsbildung beauftragte Sebastian Kurz (31).

Letztgenannten nahm Rainhard Fendrich, der eigentlich nur als Act auf der Bühne hätte stehen sollen, ins Visier. „Er hat zu Sebastian Kurz gesagt, dass er seine Regierungsbildung als Frechheit empfindet, dass er Alexander Van der Bellen zum Bundespräsidenten gewählt hat und er nichts von den Blauen hält“, erzählt einer der Gäste laut Medienberichten.

OeVP-CHEF KURZ BEI BP VAN DER BELLEN: KURZ
Außenminister Sebastian Kurz am 23. Oktober 2017, in der Präsidentschaftskanzlei in Wien Foto © APA/HERBERT NEUBAUER

Das wiederum fanden der Jubilar und viele Gäste nicht angebracht, Wolf forderte Fendrich auf, sich zu entschuldigen, was der 62-Jährige auch widerwillig getan haben soll. In einem Statement gegenüber der Zeitung "Österreich" erklärte Fendrich später, er halte Kurz für einen hochbegabten, ambitionierten Politiker. Seine Wende zu einer "rechtspopulistischen Partei hin" mache ihn allerdings fassungslos. "Ich wollte an diesem Abend weder jemanden beleidigen noch eine Party stören, aber angesichts der anwesenden Politprominenz konnte ich nicht anders, da mich die große Sorge erfüllt, dass Österreich durch diese schon einmal da gewesene Konstellation weltweit Schaden erleidet. Bei Herrn Wolf möchte ich mich in aller Form entschuldigen."

Dass Fendrich kein Freund von Kurz ist, ist neu, nicht hingegen, dass er eine Abneigung gegenüber der FPÖ hat: Im Jahr 2014 versuchte Fendrich verbieten zu lassen, dass auf einem Plakat der FPÖ-Oberösterreich die Textzeile "Do kum i her, da g'hear i hin" aus dem Lied "I am from Austria" verwendet wird.

Kommentare (99+)

Kommentieren
schadstoffarm
38
15
Lesenswert?

wenn ich jemanden für eine Tätigkeit bezahle

gehört mir dieser Mensch nicht. Er hat unveräußerliche Rechte
und abgesehen davon Fähigkeiten die ich offensichtlich nicht habe, sonst würd ichs ja selbst machen. Aber der Wolf kommt aus Russland und musste auch dem Fränk jahrzehntelang apportieren, das deformiert halt die Charakter.

Kristianjarnig
2
9
Lesenswert?

@schadstoffreich

Sie leben anscheinend hinter dem Mond sonst könnten Sie nicht solche hirnlosen Kommentare von sich geben.

Fakt ist: In JEDER Firma gibt es Regeln, wenn ein Mitarbeiter nicht "mitspielt" dann ist es das für ihn gewesen. Diesen Regeln werden normalerweise im Arbeitsvertrag festgelegt bzw. es gibt klare interne Regelungen.
In meinen letzten Unternehmen(auch im aktuellen) war es z.b. klar untersagt ALS Firmenangehöriger(z.b. indem man während des Gespräches die Uniform der Firma trug, aber auch indem man seine Meinung zum Unternehmen kundtat, ...)Interviews zu geben oder in der Öffentlichkeit seine Meinung kundzutun wenn man im Firmenauftrag unterwegs ist und somit das Unternehmen repräsentiert.

WAS man als PRIVATMANN macht ist wieder auf einem anderen Blatt Papier geschrieben, kann man diese "Privatmeinung" allerdings zur Firma rückverfolgen wird es schon wieder schwierig.

SOWEIT zur FREIEN Meinungsäußerung. Letztlich hat sich in dieser Hinsicht in den letzten 250 Jahren nicht viel getan, "unter wessen Tisch ich meine Füße stelle dessen Lied muß ich singen", Realitätsfremden wie es nun manche Künstler von Natur aus sind mag das entgangen sein, einem Fendrich offenbar sicher.
Wenn man für eine Vorstellung bezahlt wird kann man sich nicht die Frechheit rausnehmen und dann Hausherr und Gäste zu beleidigen. Das ist keine gute Kinderstube.
Als echter Freigeist hätte er das Engagement ablehnen können und dem guten Wolf seine Meinung sagen können. Hat er aber NICHT getan.

selbstdenker70
9
33
Lesenswert?

..

Das ist doch Blabla...du hast eine Hochzeit, die Band beschimpft deine Gäste ..macht ja nix..bist ja ein ganz ein toleranter..."er gehört mir ja nicht".."künsterlische freiheit"..vielleicht spuckt er noch von der Bühne runter oder dreht sich um und zieht blank...kann man bei dir sicher alles machen...

schadstoffarm
20
6
Lesenswert?

übertreib noch etwas

es ist noch nicht surreal genug. Und wie kommt er dazu Politik zu kritisieren, das gibts ja in ganz Russland nicht :)

4d9012cc63a4b3dce3cf655e3e14a142
7
23
Lesenswert?

schadstoffarm


Stell dir vor, der Herr Fendrich kommt bei deiner nächsten Geburtstagsfeier vorbei und beleidigt DEINE Gäste. Mal schauen ob er dann mit "unveräußerlichen Rechten" bei DIR durchkommt, schadstoffarm.

Eyeofthebeholder
17
6
Lesenswert?

@gerhard2412: Wo genau war da jetzt eine Beleidigung?

Er hat ja lediglich die Realität wiedergegeben.

Zottel6
45
15
Lesenswert?

Warum nehmen sie nicht den

Herrn Gabalier und die John Otti Band, würde wesentlich besser zu dieser Veranstaltung passen!
Dennoch alles Gute zum 60er, lieber Herr Wolf.
I am from Austria, danke Rainhard Fendrich, du sprichst mir aus dem Herzen....

criticus11
14
7
Lesenswert?

Frage

Ist Frendrich wegen was vorbestraft?

57f225744571b3158bc19c84f82cc103
7
4
Lesenswert?

Komisch wenn einer di Wahrheit sagt,

Und die passt den Türkis/braunen nicht plärren sie auf.

schadstoffarm
7
4
Lesenswert?

noch nicht

aber der Gig hat den Gegenwert von einem halben Jahr unbedingt.

57f225744571b3158bc19c84f82cc103
6
0
Lesenswert?

Warum wollen sie den kurz einsperren?

Für diesen Typen gibt kein Gefängnis,dass ihn länger wie ein Monat aushält.
Die kurzschen Märchen sind zum grausen.

weinsteirer
16
25
Lesenswert?

also wahlen verbieten

und dafür fendrich fragen!

oros5
13
23
Lesenswert?

Wollte er od. Wollte er nicht ?

Jemand zuerst beleidigen u. dann sagen er wollte niemand beleidigen.......hat ers noch alle ? Er sollte eigentlich in der Lage sein das zu sagen was er eigentlich will....so muss man sich ernsthafte Gedanken machen ob er dazu noch in der Lage ist...ja, ja, lang lang ist's her....

Eyeofthebeholder
10
8
Lesenswert?

@oros5: Wer wurde denn beleidigt?

Dass Kurz extrem nach rechts gerutscht ist, ist TATSACHE, und dass die letzte Blau/Schwarze-Regierung dem Land massiv geschadet hat ist ebenfalls TATSACHE.

loa82
16
33
Lesenswert?

Wichtigtuer

Er will halt zeigen das er noch lebt. Für mich als Normalbürger sucht er nach Aufmerksamkeit die gibt ihn vielleicht Herr Kern.

VwieVendetta
11
26
Lesenswert?

Mit dem Taxi durch die Kinderstube?

Offensichtlich ist da bei der Erziehung des Herrn Fendrich einiges auf der Strecke geblieben.
Man hat ihm halt nicht beigebracht (und offensichtlich hat er es auch später nicht gelernt), wie man sich als Gast bzw. als bezahlter Unterhalter zu benehmen hat. Solches Verhalten qualifiziert sich von alleine, wird nicht mehr oft zu Gast sein der Troubadour.

lombok
36
40
Lesenswert?

Auch wenn das bei einer Privatparty nix verloren hat, hat Fendrich dennoch recht und traut sich wenigstens auszusprechen, was viele denken!

Kurz hat ja nur das Programm der FPÖ kopiert, macht optisch auf "Lieblingsschwiegersohn", ist rethorisch in etwa auf Jörg Haiders Ebene und manipuliert mit diesen Mitteln die Gesellschaft. Aber wirklich viel drinnen steckt wohl leider nix ... Fendrich hat ihn durchschaut ... Gratuliere! ☺

hermannsteinacher
6
3
Lesenswert?

warum nicht gleich ...

redorisch?

weinsteirer
14
27
Lesenswert?

wessen brot ich ess....

dessen lied ich sing...oder so..

lässt sich von grosskapitalisten anheuern und wettert gegen neoliberale tendenzen......

tannenbaum
31
29
Lesenswert?

Wenn sie unter sich sein wollen, müssen sie halt mit dem Gabalier vorlieb nehmen!

ffld
11
10
Lesenswert?

Gabalier....

der Steirer, der Österreicher, der slowenische Waren (Häuser) verkauft.
Der passt genau zu den VP-FP lern.
Wasser predigen und Wein trinken, und auf die österreichische Wirtschaft sch.....

campanile
34
11
Lesenswert?

wichtig

ein unglaublich wichtiger bericht!

Eyeofthebeholder
10
13
Lesenswert?

@campanile: Dann klick halt nicht drauf

wenn es Dich nicht interessiert!

astso
65
53
Lesenswert?

Es gibt nur mehr wenige diedie Wahrheit so unverblümt ausspricht wie Fendrich

dafür möchte ich DANKE sagen.

hermannsteinacher
6
4
Lesenswert?

wen oder was spricht die wahrheit so unverblümt aus

wie fendrich?

Kommentare 76-100 von 100