ValentinstagSagen Sie es durch die Blume

Sie sind das Nummer-eins-Geschenk am Valentinstag. Florist Rudolf Hajek erklärt, warum Blumenschenken nie aus der Mode kommt.

© Jürgen Fuchs
 

„Das Schöne am Valentinstag ist ja, dass der Anlass so unverfänglich ist. Es schenken sich nicht nur Paare Blumen, sondern auch Freunde oder Kollegen“, sagt der Experte der floralen Umgarnungen, Bundesinnungsmeister Rudolf Hajek, während über seinem Kopf nicht nur im übertragenen Sinne die Herzen schweben. Auch die Deko ist schon ganz auf Liebe eingestellt. Kein Wunder, ist es doch der umsatzstärkste Tag für Floristen, durchschnittlich werden immerhin 40 bis 45 Euro pro Strauß in die blumigen Aufmerksamkeiten investiert.

Aufregend ist es aber eigentlich immer. „Man erfährt als Florist viel über das Privat- und Liebesleben seiner Kunden. Wenn ein Mann an einem Tag einen Strauß an die Gattin schicken lässt und tags darauf einen weiteren an eine andere Adresse“, sagt Hajek durch die Blume, garniert mit einem schelmischen Lächeln. Auch die Botschaften, die für die Grußkarten durchgegeben werden, lösen bei den Mitarbeitern die unterschiedlichsten Reaktionen aus. Von Schmunzeln bis Schamesröte ist alles dabei. „Man lacht und vergisst es schnell wieder. Blumenschenken kommt eben nie aus der Mode“, lenkt der Experte das Gespräch - ganz Gentleman - wieder in sicherere Gefilde. Egal, ob es der Krankenbesuch oder die nette Geste ist, Blumen machen eben Freude. Auch dafür hat Hajek seine ganz eigene Erklärung: „Sie sind ein vergängliches Geschenk. Das macht sie umso kostbarer. Man kann sie dabei beobachten, wie sie aufblühen, ihren Duft versprühen und verwelken. Ich denke, das macht sie so besonders.“ Und auch die jungen Liebenden sagen es heute noch gerne durch die Blume. „Manchmal reicht ja schon eine einzelne Rose vollkommen aus.“

 

So bleiben Blumen frisch

Schon beim Kauf sollten Sie den Floristen darüber informieren, ob der Strauß für längere Zeit transportiert werden wird. Falls es länger dauert, sollte der Strauß in ein feuchtes Tuch eingepackt werden.

Der Experte empfiehlt, den Blumenstrauß in eine Vase mit handwarmem Wasser zu stellen und das Band, das ihn zusammenhält, nicht zu lösen, weil er sonst seine schöne Form verliert.

Kippen Sie das Päckchen Frischhaltemittel, das Floristen einem jeden Strauß beilegen, in das Wasser. Es hält das Wasser für längere Zeit frisch.

Danach sollte das Wasser nicht gewechselt, sondern einfach immer wieder nachgegossen werden, sodass die Blumen immer genügend Wasser haben.

 

 

Blumenfarben und Bedeutung

Rote Blumen: Sie stehen für Liebe, Romantik, Lebensfreude, Energie und Tatendrang. Sie eignen sich für Liebesgeständnisse.
Rosa Blumen: Sie sind ein Symbol der Weiblich- und Zärtlichkeit sowie aufkeimender Gefühle. Am besten machen sie sich als Geschenk bei Geburten oder Verlobungen.
Orange Blumen: Sie symbolisieren Ausdauer und sind deshalb als Mitbringsel bei Krankenbesuchen geeignet.
Gelbe Blumen: Sie sind für den Geschäftsalltag geeignet und stehen für Offenheit.
Blaue/violette Blumen: Wirken beruhigend.
Weiße Blumen: Sie sind als Geschenk bei Geburten, Trauungen, Jubiläen und anderen Wendepunkten im Leben geeignet und stehen für Anfang sowie Ende.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ichweissetwas
1
0
Lesenswert?

Ein Tag

wo auch mal die Kassa bei Gärtnern und Floristen klingelt.......

Antworten