Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dirk StermannDirk Stermann: Von Jazzmusik, Peepshows und Autokinos

Dirk Stermann ist unser neuer Kolumnist im Sonntagsmagazin.

Dirk Stermann
Dirk Stermann © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Gibt es eigentlich schon die ersten Coronatoten im Kabarett? Die sich totgelacht haben? Oder, noch schlimmer, zu Tode gelangweilt haben? Aerosole everywhere. Ich hätte vor Autos in einem Autokino auftreten können. Mein kleiner Sohn hätte es cool gefunden. In seinen Serien sprechen Autos und lachen. Ich habe ihm erklärt, dass im richtigen Leben Autos sehr selten sprechen und Blech kaum Gefühle hat. Da sind sie gar nicht so anders als manche Menschen. Ich weiß aber, dass es Autofahrer und -innen gibt, die ihre „Tschesn“ vermenschlichen und öfter waschen als sich selbst. Trotzdem würde ich niemals einem Auto mein Kind anvertrauen oder meine Steuererklärung machen lassen. Ein Schrottplatz sieht auch anders aus als ein Altersheim. Obwohl-manchmal nicht. Es gibt ja sehr schlechte Altersheime und vielleicht auch sehr gut geführte Schrottplätze.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.