TOURENTIPPSchneeluft schnuppern im Salzburgerland

Herbert Raffalt verrät uns seinen neuesten Wandertipp. Diesmal geht es auf den Sulzenschneid.

An klaren Tagen ist die Aussicht von der Sulzenschneid unbeschreiblich – an wolkigen nicht minder © HERBERT RAFFALT
 

Die Wanderung von der Dachsteinruhe über die Bachlalm zur Sulzenschneid zählt zu den schönsten Touren in der Gegend um Filzmoos. Eingebettet zwischen dem Rötelstein im Süden und dem mächtig aufragenden Torstein im Norden, ist die einfache Route für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer gleichermaßen machbar und den gesamten Winter ein Genuss. Noch fehlt ein solider Untergrund zum Skifahren, aber für eine Tour mit Schneeschuhen sind die Voraussetzungen perfekt. Vorausgesetzt, man hält sich an den markanten Gratrücken, der den Sulzenhals mit dem Gipfel am Sulzenschneid verbindet – dann ist die Wanderung auch lawinentechnisch problemlos zu bewältigen.

Die Route auf den Sulzenschneid Foto © KLZ/Infografik

Die Route beginnt am Parkplatz nahe dem Gasthof Dachsteinruhe. Zunächst folgen wir der Almstraße hinauf bis zur Schaidlalm. Wir halten uns in nordwestlicher Richtung und gehen am Fuße des Rötelsteins durch einen Lärchenwald aufwärts bis zum Schnittlauchboden. Vorsicht: Bei Neuschnee sollte man die Rinne am Rötelstein wegen potenzieller Lawinen im Auge behalten!

Das Gipfelkreuz auf dem Sulzenschneid Foto © HERBERT RAFFALT

An der Wegmarkierung halten wir uns links und folgen den Spuren zum Sulzenhals. Nun geht es nach rechts über einen mit Latschen durchsetzten Rücken hinauf zur Sulzenschneid. Ein Gipfelkreuz markiert den höchsten Punkt der Tour. Der Rundblick geht vom südlich gelegenen Rötelstein im Uhrzeigersinn zur Bischofsmütze und über den Hochkesselkopf zum Torstein. Der Weg zurück entspricht der Aufstiegsroute.

Die Tour

Ort: Filzmoos/Ramsau
Ausgangspunkt: Gasthof Dachsteinruhe (1122 m)
zwischen Ramsau und Filzmoos
Gehzeit: Aufstieg 2,5 Std., Abstieg 2 Std., 800 Höhenmeter

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.