AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Frankreich 10 Tipps für Nantes

Nantes hat mehr zu bieten, als eine bloße Tour durch die Stadt. Mit feinen Restaurant, moderner Kunst und hipper Musik zieht die Stadt im Westen Frankreichs in ihren Bann.

1: Les Rigolettes nantaises

Das Süßwarengeschäft "Les Rigolettes nantaises" befindet sich in der Altstadt. Die blauen Mosaiksteine und die bunte Auslage lädt zum Verkosten der traditionellen Rigolettes oder klassischen Berlingots ein. 

Martina Pachernegg

2: 18 Ringe

18 Ringe vom französischen Maler und Bildhauer Daniel Buren säumen das Ufer der Loire. In der Nacht leuchten sie rot, grün und blau.

Martina Pachernegg

3: Der Elefant von Nantes

Der mechanische Elefant ist das Highlight unter den Maschinenwesen. Bis zu Personen kann der künstliche Elefant aus Stahl und Holz transportieren.

Martina Pachernegg

4: Einkaufspassage „Pommeraye“

Die Passage Pommeraye ist eine Einkaufspassage des 19. Jahrhunderts in Nantes. Sie besticht durch ihren offenen Stiegenaufgang.

Martina Pachernegg

5:

Der Place Royal, einem großen Platz, ist ein klassischer Treffpunkt in der Stadt. Hier trifft sich Entspannung und geschäftiges Treiben. Der Brunnen aus blauem Granit stellt die Loire als Königin dar.

Martina Pachernegg

6: Fußballplatz

Der Fußballplatz im Stadtinneren ist bogenförmig. Klassisch viereckig wird er erst dann, wenn man ihn durch den aufgestellten konvexen Spiegel betrachtet.

Martina Pachernegg

7:La Cigale

„La Cigale“ ist der Klassiker unter den Brasserien in Nantes. Hier können klassische französische Gerichte verkostet werden.

Martina Pachernegg

8: Cantine du Voyage

In der "Cantine du Voyage" kann man sich von aller der Kunstinstallationen und Kreaturen im Hafenviertel erholen und entspannt im Liegestuhl einen Café au Laoit (Milchkaffee) genießen.

Martina Pachernegg

9:

Die Häuser aus der Kolonialzeit faszinieren mit ihren mächtigen Innenhöfen. Die meisten der Häuser sind nach wie vor bewohnt.

Martina Pachernegg

10: Fête de la Musique

Am 21. Juni feiert man in Frankreich die „Fête de la Musique“, bei der Musiker und Künstler den öffentlichen Raum beleben.

Martina Pachernegg
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren