AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Top 5 5 Geheimtipps für Ihren nächsten Kurzurlaub

Barcelona, Rom, Paris & Co: Sie stehen auf der Hitliste für einen Städtetrip ganz oben - und sind völlig überlaufen. Wir verraten fünf Alternativen.

Vis, Kroatien: Die meisten werden mit dem Namen der kleinen kroatischen Insel nicht viel anzufangen wissen und doch ist sie vielen gar nicht so unbekannt. Dem Film „Mamma Mia“ diente sie als Kulisse. Wer nun ebenso unbeschwert wie die Hauptdarsteller über die atemberaubenden Strände tanzen möchte, sollte sich direkt auf den Weg machen.

dreamer4787/stock.adobe.com

Der Stoncica Beach zählt mit seiner wunderschönen Landschaft zu den schönsten Stränden Kroatiens. Er lässt sich mit dem Fahrrad oder Boot erreichen und löst mit seinem weißen Sandstrand und dem türkisblauen Wasser sofort ein Gefühl von Freiheit und Gelassenheit aus.

xbrchx/stock.adobe.com

Rotterdam, Niederlande: Wie bei der Größe steht Rotterdam auch bei den Besucherzahlen hinter Amsterdam zurück. Diese Chance sollte man nutzen. Nach dem zweiten Weltkrieg musste Rotterdam ganz neu aufgebaut werden. Die moderne Architektur, wie zum Beispiel die der beeindruckenden Markthalle, nimmt einen auf den ersten Blick gefangen.

raphtong/stock.adobe.com (Navarro Raphaël)

Dem besonderen Flair kann sich auch die Künstlerszene nicht entziehen, die in den zahlreichen angesagten Bars und Restaurants anzutreffen ist. Und wer bis jetzt immer noch nicht genügend Fotomotive gesammelt hat, sollte mal einen Blick auf Rotterdams Skyline werfen.  

PIXABAY

Ljubljana, Slowenien: Aus touristischer Sicht hat Slowenien lange keine Rolle gespielt – zu Unrecht. Symbol der slowenischen Hauptstadt ist der Drache, der sich nicht nur in im Wappen, sondern auch in der Architektur finden lässt.

gatsi/stock.adobe.com

Ljubljana besticht mit ihren zahlreichen Grünflächen, die einen herrlichen Kontrapunkt zu den kulturellen Highlights darstellen. Alte Schlösser, Museen wie auch Architekturdenkmäler warten nur darauf, besichtigt zu werden.

xbrchx/stock.adobe.com

Porto Santo, Portugal: Erholung abseits der Städte lässt sich auf der Insel im Atlantik finden. Sie liegt nordöstlich von Madeira und ist ein Kleinod für alle Naturliebhaber, die beim Reiten, Tauchen und Wandern voll auf ihre Kosten kommen.

greenbriar52/stock.adobe.com (David Bradbury)

Der Strand sorgt nicht nur für Erholung, sondern man sagt ihm auch eine heilende Wirkung nach. Vollkommen ausgeglichen lässt es sich dann um so schöner auf Christoph Kolumbus Spuren wandeln, dessen Entdeckungsreise auf Porto Santo begann.

federico neri/stock.adobe.com (federico neri)

Kotor, Montenegro: Sehr viel rauher als die vorherigen Destinationen wirkt Kotor. Fast zwei Kilometer (1894 Meter) hohe Gebirgsketten säumen die Bucht. Die Stadt selbst ist für ihre außergewöhnliche Stadtmauer bekannt, die die mittelalterliche Altstadt einschließt.

rudi1976/stock.adobe.com (Rudolf Balasko)

Dort ist auch die Kathedrale zu finden, von deren Balkon aus man eine wunderbare Aussicht auf ganz Kotor hat. Sakrale Kunst ist ein fester Bestandteil der Stadt, die eine ganz eigene Faszination ausübt.

cge2010/stock.adobe.com
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren