AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

London Fußballreise

London hat den Fußball-Blues. Wer das Spiel liebt, kommt um einen Trip nicht herum.

Lassen wir Big Ben die Stunde schlagen und den Buckingham Palace die Wachen ablösen - in London wird der Stoff gewoben, der den Fußballtraum in echtes Feeling kleidet.

Die ganze Reportage lesen Sie hier.

FOTOLIA

In England gehört das Spiel zum gesellschaftlichen Outfit aller Schichten und zum guten Ton. Fast aus jedem Winkel der Stadt dröhnt an den Weekends und häufig auch an Wochentagen der Sound des ewigen Kicks.

APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)

Angefangen von den milliardenschweren Klubs wie Chelsea und Arsenal bis hin zu den kleinen, aber feinen „Underdogs“ aus den Klassen abseits der Premier League wird alles geboten.

KK

Marcus ist streng, im feinen Zwirn gibt er den vom hochklassigen Spiel Gezeichneten aber nur sanft Stoff. Er kann ja nicht anders, die Regeln lassen ihm keinen Spielraum. No ticket, no chance. Wer die Matchkarte achtlos entsorgt hat, steht im Trockenen und kann nicht im McGettigan's, einem klassischen Pub gleich neben dem Stadion von Chelsea („The Blues“), den Sieg begießen oder den Frust hinunterspülen.

KK

Die Zeitdifferenz war aber nicht zu überwinden: Jimi Hendrix lebte 200 Jahre nach Georg Friedrich Händel in der Brook Street (23 bis 25).

Gigler

Die Begleitmusik zu einem London-Trip kann also natürlich wesentlich mehr umfassen als die bloße Erfahrung der Fußball-Kultur. In der Brook Street ist jenes Haus zu besichtigen, in dem Jimi Hendrix Nachbar von Georg Friedrich Händel gewesen wäre. Pop meets Klassik.

Gigler

Im Sherlock Holmes Museum begibt man sich auf die Spuren des berühmten Detektivs und staunt, wie viele Menschen einer fiktiven Figur folgen.

FOTOLIA

Das Schlangestehen ist business as usual.

FOTOLIA
1/8

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.