Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.
Bezahlter Inhalt

Ein wahres Paradies für Biker

Dank der neuen Bootsverbindung zwischen Lignano und Bibione werden Radfahrern in und um das Badeparadies noch mehr Ausflüge und Routen geboten.

Ein Radausflug nach Marano Lagunare (rechts) liefert ebenso schöne Ausblicke wie eine Tour in Lignano selbst © KK
 

Die malerische Umgebung von Lignano und die umliegende Region verspricht Radfahrern unvergleichliche Erlebnisse mit kulinarischen und kulturellen Eindrücken. So bietet sich etwa ein Ausflug mit dem Rad ins nahe gelegene Marano Lagunare an. Das verträumte Fischerdorf lockt mit einer zauberhaften Altstadt sowie der Möglichkeit, Bootsausflüge in die Lagune zu unternehmen. Schon auf den ersten 20 Kilometern dieser Route wird man mit schönen Ausblicken auf den Tagliamento belohnt, danach geht es weiter nach Gorgo und Precenicco. Nach der Überquerung des Stella-Flusses führt die 40 Kilometer lange Route über eine Schotterstraße bis zum Wald von Muzzana.

Touren für Familien. Nach Ankunft in Marano Lagunare wartet der verdiente Teller Pasta mit fangfrischem Fisch auf Sie. Zurück nach Lignano geht es gegen 14.45 Uhr mit dem Motorboot. Der kostenlose Ausflug findet jeden Donnerstag von Anfang Juni bis Mitte September statt. Abfahrt ist jeweils um 8.30 Uhr bei der Terrazza a Mare. Aber auch in Lignano selbst wartet auf Radfahrer ein wunderschönes Wegenetz, auf dem man beinahe die ganze Stadt sowie die Lagune entlang der Mündung des Tagliamento und alle Strände erkunden kann. Start- und Zielpunkt einer beliebten Tour ist die Terrazza a Mare, von der ein etwa 20 Kilometer langer Rundweg startet. Die Strecke ist völlig flach, kann mit jedem Rad befahren werden und eignet sich dadurch auch perfekt für Familien mit Kindern. Ein kleiner Tipp für die Hochsaison: Fahren Sie die Route gegen den Uhrzeigersinn, starten Sie also am Anfang gen Osten Richtung Leuchtturm von Lignano. Fahr­räder können übrigens auch kostenlos bei der Touristeninformation ausgeliehen werden.

Foto © KK

Neue Ausflüge. Tolle Möglichkeiten für Radfahrer bietet auch die neue Bootsverbindung zwischen Lignano und Bibione. Dank dieser Verbindung ab der Marina Uno in Lignano Riviera gibt es einen weiteren kostenlosen Radausflug, der zuerst auf einer Route von acht Kilometern entlang Lignano Sabbiadoro, Pineta und Riviera führt. Und danach auf den neun Kilometer langen Strand von Bibione. Ebenso neu ist die Bootsverbindung, die von Juni bis September jeden Mittwoch und Freitag gen Grado shippert. Abfahrt ist beim alten Dock von Sabbiadoro, danach geht es zum Hafen von Grado, von wo aus man entlang des Alpe Adria-Radweges nach Aquileia, Terzo di Aquileia, Cervignano und Torviscosa radeln kann. Wer’s gerne etwas kürzer hätte, kann einen Umweg Richtung Marano nehmen und von dort dann mit der Fähre nach Lignano zurückfahren. Auch der Adriabike-Weg bietet eine interessante Route, die von Grado über Aquileia bis nach Marano Lagunare führt und entlang derer man die Schönheiten von ­Lignano entdecken kann.

Mit dem Zug aufs Rad. Bis Oktober gibt es zudem einen Zug mit speziellen Fahrradplätzen, der Verona, Latisana, Lignano und Bibione verbindet. Das Besondere: Man kann direkt ab dem Bahnhof den Drahtessel besteigen und entlang des Tagliamento bis zum goldenen Sandstrand von Lignano radeln.

Fette Bikes

Gratis Ausflüge: Wer bis jetzt noch nicht versucht hat, mit den Fat Sand Bikes durch den Sand zu cruisen, sollte an einem der kostenlosen Ausflüge in Lignano Sabbiadoro teilnehmen. Die Touren finden von Anfang Juni bis Anfang September statt, jeweils Montag, Dienstag, Freitag und Samstag ab 7.30 Uhr. Treffpunkt vor der Terrazza a Mare. Reservierung unter +39 3488734734 oder am Info-Point.

Lignano Bike Marathon: 20. und 21. Oktober. Die Strecke durchquert die ganze Halbinsel.

www.lignanobikemarathon.it

Bezahlter Inhalt