ItalienBeanstandungen bei jeder dritten Strandanlage

Die italienische Polizei hat 886 Strandbäder inspiziert und in jedem dritten Unregelmäßigkeiten festgestellt. 21 davon wurden geschlossen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Sunny studio/stock.adobe.com (Igor Yaruta)
 

Die Polizei hat die Strandanlagen in Italien unter die Lupe genommen und Unregelmäßigkeiten in jeder dritten Badeanstalt festgestellt. 21 davon wurden wegen schwerer Mängel geschlossen, geht aus einer Kontrollkampagne hervor, die die Polizei in Absprache mit dem Gesundheitsministerium führte.

In ganz Italien wurden 886 Inspektionen durchgeführt, um die Umsetzung der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 zu überprüfen: vom richtigen Abstand der Sonnenschirme bis zur Verwendung von Masken, vom Vorhandensein von Spendern zur Händedesinfektion bis zu Systemen zur Messung der Körpertemperatur.

Gravierende Hygienemängel in Badeanstalten mit Bewirtung führten zur Schließung einiger Strandanlagen. Insgesamt wurden 258 Unregelmäßigkeiten festgestellt, das sind 29 Prozent der kontrollierten Badeanstalten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 17 Personen wurden angezeigt, mehr als 1,3 Tonnen Lebensmittel für die Zubereitung von Mahlzeiten wurden beschlagnahmt, hauptsächlich Fischprodukte. In vielen Fällen wurden Lebensmittel in schlechtem Zustand entdeckt.

Die Polizei will in den nächsten Sommerwochen ihre Kontrollen fortsetzen. Italien zählt insgesamt rund 30.000 private Badeanstalten. Sie bieten Liegestühle und Sonnenschirme an, die meisten haben auch Kiosks, Imbisse, oder kleine Restaurants.

Kommentare (5)
lombok
12
5
Lesenswert?

Alles gut!

Man ist ja dennoch im Freien! Liebe Grüße aus Caorle ...

yzwl
0
16
Lesenswert?

Und

die zum Teil verdorbenen Lebensmittel stören sie nicht, Mahlzeit!

Dr.B.Sonnenfreund
5
2
Lesenswert?

Verdorbene Lebensmittel

sind es sehr oft nur per definitionem. Wirklich verdorbene werden sehr selten verwendet. Beanstandungen dieser Art sind häufig, gibt es bei fast jeder Kontrolle von Lebensmitteln. Wirklich gesundheitsschädlich sind diese Lebensmittel in den meisten Fällen nicht. Zumindest nicht wenn sie ausreichend durcherhitzt werden, sterben die meisten gesundheitlich schädlichen Keime ab.
Und die meisten Magen -Darm Infekte erfolgen ohnehin über Tröpfcheninfektion etwa durch Niesen oder Husten in Innenräumen, oder Türgriffe oder Supermarkt-Einkauswägen(Griffe). Wie auch alle Erkältungen, selten über verdorbene Lebensmittel.

Bobby_01
4
31
Lesenswert?

So geht's auch

Da könnte man die steirischen gastrokontrolle zur Einschulung schicken.

shaba88
0
0
Lesenswert?

Kommentar

Kärnten detto