Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Regionale Köstlichkeiten zum Genießen

Tauchen Sie in die regionalen Spezialitäten von Grado ein und lassen Sie sich außergewöhnliche regionale Gerichte schmecken. In und rund um die Sonneninsel warten zahlreiche köstliche Erlebnisse darauf, genossen zu werden. Neben kulinarischen Ausflügen gibt es auch geführte Verkostungen und lehrreiche Betriebe, die mit tollen Angeboten locken.

Fasolari e salicornia - ein wahrer Gaumenschmaus! © Gianluca Baronchelli
 

Nach einem langen Tag am Strand, auf dem Fahrrad oder im Wasser, ist der Hunger nach kulinarischen Köstlichkeiten natürlich groß. Doch keine Sorge, Grado kann auch diesen Hunger hervorragend stillen. Denn die Sonneninsel ist für ihre schmackhaften Gerichte und traditionellen Gerichte bekannt. In den Gassen und auf den Plätzen der Altstadt von Grado warten zahlreiche Trattorien, die im Schatten einer Pergola regionale Spezialitäten servieren, die Sie probiert haben müssen. Außerhalb der Stadt servieren aber auch zahlreiche Restaurants entlang der Küste typische Gerichte mit frisch gefangenem Fisch und Krustentieren. Welche besonderen Spezialitäten Sie in Grado genießen können, lesen Sie in der Infobox.

Gradeser Spezialitäten

Der Klassiker. Ein absoluter Klassiker der Gradeser Kulinarik ist das „Boreto“, eine Fischsuppe mit Steinbutt und verschiedenen anderen Fischen, zu der weiße Polenta gereicht wird. Sie können dieses traditionelle Gericht in beinahe allen Restaurants in und um Grado bestellen und genießen.

Traditonelle Schmankerl. Ebenso beliebt sind die in Salz eingelegten Meeräschen, die auf der Speisekarte unter dem Namen „Sievuli soto sal“ zu finden sind. Auch süßsauer marinierte Sardinen – „Sarduni in savor“ – die mit Mehl bestäubt und dann frittiert und in eine feuerfeste Form geschichtet werden, sind eine Köstlichkeit, die Sie sich bei einem Urlaub in Grado nicht entgehen lassen sollten.

Vorspeise als Highlight. Sollten Sie nach einer köstlichen Vorspeise suchen, die den Geschmack von Grado repräsentiert, können wir Ihnen gegarte Bärenkrebse mit Öl und Zitrone („Canoce“) empfehlen. Aber auch  „Moleche“, Krebse ohne Panzer, die frittiert genossen werden, sind ein köstliches Highlight der Gradeser Küche. Wir wünschen Ihnen jetzt schon einen guten Appetit!

Regionale Geschäfte. Sollte Ihnen die typische Küche in Grado schmecken, können wir Ihnen auch die „Zuppa di Gò“ ans Herz legen. Diese wird nämlich aus dem Grundel zubereitet, der ein typischer Fisch der Lagune von Grado ist. Ergänzt wird die regionale Küche durch ein buntes Angebot von Gemüse- und Obstsorten vom Festland, die auch in den kleineren Lebensmittelläden erhältlich sind. Besonders köstlich sind dabei der Spargel aus Fossalon oder die Pfirsiche aus Fiumicello. Ein Besuch einer der kleinen Läden in der Altstadt von Grado lohnt sich also auf jeden Fall, ebenso wie ein Besuch der Restaurants mit Anlegestelle.

Ein absoluter Klassiker der Gradeser Küche ist das Boreto. Sie bekommen dieses köstliche Gericht in beinahe allen Restaurants in und um Grado Foto © Gianluca Baronchelli

Köstliche Ausflüge. Das Außergewöhnliche dabei ist, dass die Fische direkt vor der Haustüre gefangen und dann frisch zubereitet werden. In den Restaurants mit Anlegestelle erwarten Sie daher Gerichte wie Tintenfisch-, Kraken- und Kartoffelsalat, aber auch marinierte Meerbarbenfilets, gegrillter Dornhai oder Linguine mit Boreto de Gui sowie Peverasse, gebratene Sardinen und Porati. Sollten Ihnen das noch nimmer nicht genug regionale Kulinarik sein, bietet Ihnen Grado auch geführte Verkostungen an.

Lassen Sie sich die Gradeses Köstlichkeiten schmecken Foto © giovannichiarot

Geführte Touren. Zum Beispiel bei einem Besuch eines Weingutes. Unter fachkundiger Führung können Besucher das Weingut ebenso erkunden wie den Friulano und Refosco verkosten, der in zahlreichen Weinguten hergestellt wird. Jedoch beschränkt sich der Betrieb nicht nur auf Wein, sondern stellt auch Honig her. Daher können Gäste auch die Bienenstöcke besuchen und alles Wichtige über die Bienenzucht erfahren. Abgerundet wird das Erlebnis mit der Verkostung von Honig mit besonderem Käse.

Dinieren mit Aussicht auf die Altstadt von Grado — diese und andere unvergessliche Panoramen bieten zahlreiche Restaurants auf der Sonnennsel Foto © Gianluca Baronchelli

Genussvolle Straße. Mit außergewöhnlichen Köstlichkeiten lockt auch die „Strada del Vino e dei Sapori“. Sie ist eine Wein- und Geschmacksroute, die mit unzähligen Aromen aus der Region verwöhnt. Das Projekt bietet sechs verschiedene Erlebnisse an, die es lohnen, ausprobiert zu werden. Denn die Genussstraße führt von den Bergen und Hügeln über die Felder bis hin zu den Flüssen und dem Meer. Interessierte können auch unterschiedliche Genuss-Pakete buchen. So gibt es zum Beispiel einen Ausflug zur Geschmacksroute Görz und Collio oder den Alpe Adria-Trail mit Top-Gourmet-Erlebnissen in Cormons, Gradisca d‘Isonzo und Duino Aurisina. Mehr Infos online auf: www.tastefvg.com

Fritto della laguna ist nur eine der Köstlichkeiten, die auf die Gäste wartet Foto © Gianluca Baronchelli

Lehrreiche Betriebe. Sollte das Wetter einmal nicht strandtauglich sein, bietet sich ein Ausflug auf den Bauernhof an. Denn die Höfe in der Umgebung von Grado warten mit einzigartigen Erfahrungen auf. Auf einem Bauernhof in der Nähe der beeindruckenden Stadt Palmanova erwarten die Besucher wissenswerte Infos rund um den Mais. Ab Juli gibt es auch ein Labyrinth im Maisfeld, das nachts mit Fackeln erkundet werden kann. Es gibt sowohl Angebote für Kinder, als auch wunderbare Themenspiele für Erwachsene.