AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

USA-Reisen Die Highlights von Oklahoma und Kansas

Bisons, Prärie, Route 66 und ein langer Weg ins All: Welche Reiseziele Sie in Oklahoma und Kansas auf keinen Fall versäumen dürfen.

Nicht mit dem Pferd, sondern mit dem Wassertaxi ist man in Bricktown gemütlich unterwegs. Das Vergnügungsviertel von Oklahoma City ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Susanne Rakowitz

Das gilt auch für Stockyards City, das Revier der Cowboys und Rinderzüchter. Hier finden an bestimmten Tagen Rinderauktionen statt. Und wer den Tag mit einem ordentlichen Feuerwasser begießen möchte, der findet sich im Saloon ein. Stilecht: der McClintock-Saloon. Wer ...

Susanne Rakowitz

... noch keine Cowboystiefel besitzt, der hat in Stockyards City die Qual der Wahl. Und ganz ehrlich: Stiefel sind so etwas wie ein Pflichtsouvenir.

Susanne Rakowitz

Wer es nicht so rustikal mag, der wird es im Paseo Arts District lieben. Ebenso empfehlenswert: das 21c Museum Hotel. Kunst in der Lobby, ...

 

 

Susanne Rakowitz

... im Restaurant und in den Gängen!

Susanne Rakowitz

Die beste Einführung in das Thema "Wilder Westen" bekommt man ...

Susanne Rakowitz

... im „National Cowboy & Western Heritage Museum“ in Oklahoma City.

Susanne Rakowitz

In Wichita (Kansas) kann man ganz in die Welt der Cowboys eintauchen: Das "Old Cowtown Museum" ...

Susanne Rakowitz

... hat natürlich einen echten Saloon und ...

Susanne Rakowitz

... jede Menge aufmüpfige Cowboys mit locker sitzenden Colts. Doch keine Angst, der Sheriff hat alles unter Kontrolle. Und wenn sich die Gemüter ...

Susanne Rakowitz

... beruhigt haben, geht es ab zum Tanzen.

Susanne Rakowitz

Allabendlicher Pflichttermin in Wichita ist die Entzündung des Feuers bei der Statue "The Keeper of the Plains". Hier treffen sich der Arkansas und Little Arkansas River - ein heiliger Ort für die indigene Bevölkerung. Ebenso zu empfehlen: Ein "Share our Food"-Dinner im Mid-America All-Indian Center. Hier kann man die traditionellen Speisen einiger Stämme probieren.

(c) Joe Montiel - stock.adobe.com

Alljährlich findet im Herbst der Chili-Wettbewerb statt. Hier ist die ganze Stadt auf den Beinen und buhlt bei den Besuchern um ihre Stimmen. Heuer findet es am 28. September statt.

 

 

Susanne Rakowitz

Biertrinker sind in Wichita gesegnet: Insgesamt elf Mikrobrauereien gibt es in der Stadt, darunter Nortons Brewing Company (Bild) oder auch die Aero Plains Brewery.

Susanne Rakowitz

Kosmisch wird es im Kansas Cosmosphere and Space Center in Hutchinson. Hier ist nicht nur die Landekapsel der Mission Apollo 13 zu sehen, sondern viele Originalstücke der Nasa. 

Susanne Rakowitz

Besonders spannend umgesetzt: Der Wettlauf um die Vorherrschaft im All zwischen der Sowjetunion und den USA in den 1950er und 1960er Jahren.

Susanne Rakowitz

Im Strataca-Salzbergwerksmuseum wird in rund 200 Meter Tiefe mehr als nur Salz abgebaut. Es ist eine Art Außenstelle von Hollywood: Das spezielle Klima konserviert Filmkostüme wie jene von Batman und Superman, ...

Susanne Rakowitz

 ... aber auch die Originalbänder vieler Serien, wie etwa „Friends“.

Susanne Rakowitz

Ein Ort wie aus dem Bilderbuch ist Cottonwood Falls in den Flint Hills. Stilecht wohnt man im "Grand Central Hotel & Grill". Besitzerin Suzan führt das 20 Jahren das kleine Familienhotel. Empfehlenswert natürlich die Steaks, was sonst.

Susanne Rakowitz

Wer nach einer ganz besonderen Unterkunft Ausschau hält, der wird in Cottonwood Falls ebenfalls fündig: Eine umgebaute Kirche ...

Susanne Rakowitz

... als Feriendomizil. Weitere ortstypische Häuser wurden für Touristen adaptiert und können gemietet werden.

Susanne Rakowitz

In den Flint Hills ist als Nationalpark noch übrig, was einst eine Legende war: die Prärie.

Susanne Rakowitz

Im „Tallgrass Prairie National Preserve“ kann man durch die letzten Reste dieser einzigartigen Landschaft streifen und ...

Susanne Rakowitz

... den Bisons mit der Kamera auf den Pelz rücken. Auch nahe Pawhuska gibt es noch die Möglichkeit, Bisons zu sehen.

Susanne Rakowitz

Mehrere Museen und Kulturinstitutionen geben Einblicke in das Leben der 39 "Native American Nations", die in Oklahoma leben. Darunter das "Standing Bear Museum". Standing Bear wurde durch ein Gerichtsverfahren bekannt, das am 30. April 1879 stattfand. Darin wurde entschieden, dass für Mitglieder der indigenen Bevölkerung die gleichen Grundrechte der Amerikanischen Verfassung zu gelten haben. Standing Bear, ein Mitglied der Ponca, wurde zum Helden.

Susanne Rakowitz

Ein trauriges Kapitel in der Geschichte Oklahomas: der „Trail of Tears“ (Pfad der Tränen). Die Massenvertreibung indigener Stämme. 1830 wurden sie durch den „Indian Removal Act“ von ihren Lebensräumen ins Indian Territory, das heutige Oklahoma, umgesiedelt.

Susanne Rakowitz

Viele überlebten diesen Gwaltmarsch nicht. Mehrere Kultureinrichtungen, wie etwa das Cherokee Heritage Center in Tahlequah, ...

Susanne Rakowitz

... kümmern sich um die Aufarbeitung und Mitglieder der Cherokee geben hier Einblicke in ihre Geschichte.

Susanne Rakowitz

Nicht versäumen darf man "Marland Mansion", die in den 1920er Jahren gebaute Anlage des Ölbarons Ernest Whitworth (E.W.) Marland in Ponca City. Drei Stockwerke und Dutzende Räume hat das Haus. Spannende Einblicke gibt es nicht nur ...

Susanne Rakowitz

... in die einzelnen Räume. Auch die Biographie Marlands liest sie wie ein Hollywood-Drehbuch: Marland heiratet nach dem Tod seiner Frau seine Adoptivtochter. Er war Gouverneur von Oklahoma und verlor einen Großteil seines Vermögens beim Börsencrash. Nach seinem Tod tauchte seine Frau ab und nach 22 Jahren wieder auf. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1987 lebte sie im Chauffeurs-Haus. Hollywood hat übrigens Interesse an der bewegten Geschichte, ein Film ist in Planung.

Susanne Rakowitz

Tulsa, die ehemalige Hauptstadt der Ölbarone, ...

 

 

Susanne Rakowitz

... die mit ihren zahlreichen Art-déco-Gebäuden glänzt und sich auch sonst weltstädtisch gibt, ist mehr als nur einen Besuch wert. Immerhin hat die Stadt ein Stück von der legendären Fernstraße Route 66. Und nicht nur das: Im Art District wird gerade ein Bob-Dylan-Museum gebaut.

Die Highlights von Tulsa können Sie in dieser Fotoserie erkunden.

Susanne Rakowitz
1/32
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren