KroatienMali Lošinj: Eine dufte Insel

Jedes Monat riecht die kroatische Insel Lošinj ein wenig anders. Das wirksame Klima aus Meerluft und Pinienbäumen trägt sein Übriges dazu bei. Hier gilt nur eines: Durchatmen!

Der Ort Mali Lošinj mit der Promenade © Mirko Dabic/Fotolia
 

Nur sieben Minuten werden einem mit dem muskulösesten und bedeutendsten Mann von Mali Lošinj gewährt, dem sogenannten Apoxyomenos. Man würde sonst die Bronzestatue aus dem 1. oder 2. Jahrhundert vor Christus gefährden, die da frei und ohne Glaswände vor einem steht. Und ich muss zugeben, man kommt angesichts der Restaurierungsgeschichte dieses jungen griechischen Athleten, die im Museum direkt in Mali Lošinj dokumentiert ist, schon etwas ins Staunen. Der wohl berühmteste Fund der letzten Jahre wurde 1999 zufällig auf dem Meeresboden zwischen den Inseln Vele Orjule und Lošinj entdeckt. Sechs Jahre lang hat man ihn restauriert.

Zum Glück aber gibt es auf Lošinj etwas in Hülle und Fülle – und nicht nur sieben Minuten lang. Und das sind die gute Meerluft und das wirksame Klima, verursacht durch die zahlreichen Pinienbäume. „Es wird erzählt, dass der bedeutende Botaniker Ambroz Haračic 200.000 Pinien gepflanzt haben soll, sodass Mali Lošinj in weiterer Folge 1892 zum Luftkurort erklärt wurde“, sagt Nikola Marinac (49), der von der Insel stammt und schon seit 30 Jahren als Touristenführer unterwegs ist.

"Wer einmal kommt, der kommt wieder"

Nach zehn Jahren in Deutschland kehrte er auf „seine Insel“ wieder zurück. „Ich kann nicht woanders leben. Es ist hier so schön und die Menschen sind freundlich. Wer einmal kommt, der kommt wieder“, schwärmt er und ehe wir es uns versehen, sind wir auch schon an Bord eines Segelschiffes von Jadranka-Yachting, um die nahegelegene Inselwelt zu erkunden und – mit viel Glück – auch ein paar Delfine zu sehen.

Nikola Marinac ist seit 30 Jahren Touristenführer Foto © Schmerlaib

„200 Stück leben hier in diesem Gebiet. Wir beobachten sie, können sie auch identifizieren, aber wir versuchen sie nicht zu stören“, weiß Marinella vom Meeresschutzzentrum „Blue World“ in Veli Lošinj. Das Zentrum ist auch deshalb interessant, weil man sich hier für ein Volontariat als Mitglied des Forschungsteams bewerben oder einen Dolphin-Watching-Ausflug mit Skipper und Delfinforscher buchen kann.
„In der Nachsaison hat man die größte Chance, Delfine zu sehen. Sie sind gerne hier, weil es ruhig ist und sie anscheinend genug zu fressen haben“, sagt Marinella. 2004 wurde das Forschungszentrum gegründet und bietet auch spezielle Führungen für Kinder an.

Malerische Spazierwege

Aber nicht nur wegen des Forschungszentrums sollte man nach Veli Lošinj kommen, sondern auch wegen der Lieblichkeit des Ortes. Kleine Cafés und Geschäfte in Hafennähe laden zum Verweilen ein, der malerische Spazierweg entlang des Meeres führt in die nächste Bucht von Rovenska. Und selbst von dort aus könnte man noch kilometerweit laufen. „Wir haben mehr als 150 Kilometer an Wanderwegen“, sagt Nikola.

Blick auf Veli Lošinj Foto © Schmerlaib

Und vielleicht führt einen die Nase ja zu einem ganz bestimmten Ziel: nämlich in den „Garten der Düfte“ zurück nach Mali Lošinj. Hier weiß Sandra Nicolich viel zu erzählen: „Ich will die Düfte dieser wunderbaren Insel den Menschen näherbringen. Jedes Monat riecht die Insel ein wenig anders“, sagt sie.

Blick auf das Hotel Alhambra Foto © Schmerlaib

Vor allem im Mai rieche es stark, der Salbei hüllt die Insel in ein sattes Violett. Aber auch sonst duftet es in ihrem Garten mit den bunten Holzsesseln und dem Verkaufsladen nach allem möglichen: Currykraut, Lorbeer, Fenchel, Thymian, Lavendel oder Rosmarin. Umhüllt von diesem betörenden Kräuterduft, dem ätherischen Pinienaroma und dem ständigen Rauschen des Meeres im Ohr kommt man – wie es Nikola prophezeit hat – auch tatsächlich gerne wieder.

Kroatien: Insel Lošinj: Das gibt es auf der Insel Lošinj zu erleben

Die Čikat Bucht lädt nicht nur zum Schwimmen ein, auch Taucher kommen hier auf ihre Kosten (Tauchschule vor Ort). Außerdem gibt es entlang der Bucht gute Fischrestaurants.

Schmerlaib

Im Kräutergarten von Sandra Nicolich in Mali Lošinj wird man von den wunderbarsten Düften umgeben. Die Inselbewohnerin weiß auch genau über jede Pflanze und jedes Kraut Bescheid und kann den Besuchern wertvolle Tipps geben.

Schmerlaib

Der bedeutendste Mann von Mali Lošinj, der sogenannte Apoxyomenos, kann in einem eigenen Museum im Ortskern bestaunt werden. Es handelt sich um eine Bronzestatue aus dem ersten oder zweiten Jahrhundert.

Schmerlaib

Herrliche Frischgerichte gibt es beispielsweise in der Konoba Cigale in der Čikat Bucht. Diese sollte man sich auf der Insel nicht entgehen lassen.

Schmerlaib

An Bord eines Segelschiffes von Jadranka-Yachting kann man die nahe gelegene Inselwelt erkunden und - mit viel Glück - auch ein paar Delphine sehen.

Schmerlaib

Das Hotel Bellevue in der Čikat Bucht wurde ebenso zu einem 5-Sterne-Haus umgebaut und besticht vor allem mit einer großen Pool-Landschaft.

Schmerlaib

Der Ort Veli Lošinj versprüht Charme und Lieblichkeit. Kleine Cafés und Geschäfte in Hafennähe sowie ein malerischer Spazierweg direkt entlang des Meeres laden zum Verweilen ein.

Schmerlaib

Im Meeresschutzzentrum "Blue World" in Veli Lošinj erfährt man alles über Delphine. Hier kann man auch Dolphin-Watching-Ausflüge mit Skipper buchen oder sich über ein Volontariat als Mitglied des Forschungszentrums informieren.

Schmerlaib

Mit dem Wasserflugzeug kann man von Split nach Mali Lošinj fliegen. Ein Erlebnis der besonderen Art.

Schmerlaib

Die Spazier- und Wanderwege rund um die Insel muss man genießen. Direkt dem Ufer entlang kann man hier so richtig durchatmen. Sehr schön auch bei Sonnenuntergang von der Čikat Bucht in Richtung Mali Lošinj.

Schmerlaib

Der Fischmarkt in Mali Lošinj ist für Genießer ein Muss. Der Ort selbst hat auch viel zu bieten: Zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte.

Schmerlaib

Das Boutique Hotel "Alhambra" bedeutet Luxus pur. Das 5-Sterne-Hotel gehört zu den "Small Luxury Hotels of the world" und befindet sich direkt am Meer, umgeben von Kiefern, Agaven und Palmen.

Schmerlaib

Das "Borik Mediterranean Restaurant" befindet sich direkt am Meer und wartet ebenso mit zahlreichen Spezialitäten auf.

Schmerlaib

Die Kirche Annunziata in der Čikat Bucht wurde 1534 erbaut. Es ist jener Ort, wo man auf die Rückkehr der Segelschiffe von Lošinj wartete. Fährt heute ein Schiff an der Annunziata vorbei und hupt, so weiß man, dass der Kapitän des Schiffs aus Lošinj kommt.

Schmerlaib

Die Promenade in der Čikat Bucht lädt vor allem am Abend mit besonderen Lichteffekten zum Verweilen ein.

Schmerlaib
1/15

Angebot im Frühling

Exklusives Wochenende mit Weinen von Château Mouton Rothschild im Boutique Hotel Alhambra (Small luxury hotels of the world) von 19 bis 21. Mai. Paketpreis für zwei Personen im Doppelzimmer: 1122 Euro (zwei Übernachtungen, Frühstück, 6-Gänge-Abendessen mit Weinbegleitung, Eintritt in das Spa). www.losinj-hotels.com

Diese Reise wurde unterstützt von Lošinj Hotels & Villas/Jadranka Hoteli d.o.o.

Kommentare (1)

Kommentieren
hermannsteinacher
1
6
Lesenswert?

Schade, dass das Museum nur von außen gezeigt wird,

Bild 3 von 17

Antworten