Streng geheim in DeutschlandWo das Nachtleben am Chiemsee am spannendsten ist

Rund um das bayrische Meer ist es nicht automatisch finster, nur weil es dunkel wird.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sternenführung auf der Ratzinger Höhe © abenteuer-sterne.de
 

Rund um den Chiemsee bietet man neben den konventionellen Möglichkeiten, sich die Nächte um die Ohren zu hauen, auch ein paar ungewöhnliche: Eine davon führt jeden Dienstag und Donnerstag nach Einbruch der Dunkelheit auf den Bergrücken der Ratzinger Höhe (694 m). Astronom und Physiker Manuel Philipp richtet den Blick der Gäste mit seinem Lichtzeigestock gen Himmel und erklärt ihnen bei der Sternenführung die Geheimnisse, die tagsüber am Firmament verborgen und nachts dort besonders gut sichtbar sind.

Immer donnerstags startet im Strandbad Rimsting die rund vierstündige, geführte Tour „Segway by Night. Dabei geht es auf den eigentümlichen Elektrorollern entlang des Schilfgürtels in die Schafwaschener Bucht, vorbei an kleinen Bootsanlegern bis zum Badeplatz in Urfahrn, wo sich der Sonnenuntergang besonders spektakulär in Szene setzt.

Auf Herrenchiemsee, der größten Insel im bayerischen Meer, führt Gärtner Jakob Nein an wöchentlichen Terminen im August durch die Welt der nachtaktiven Fledermäuse. Im bis heute unvollendeten Neuen Schloss von „Märchenkönig“ Ludwig II. kann man die lautlosen Jäger über Monitore beobachten, zu Fuß geht es dann weiter zu Baumriesen, Wald- und Uferbereichen, um die Flugshow live zu sehen. Anschließend bringt ein Sonderschiff die Besucher wieder zurück ans Ufer des Kurorts Prien. Weiteres Nachtleben optional.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!