Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kroatien - SlowenienInternationale Grenzübergänge nutzen - hohe Strafen drohen

Einige österreichische Urlauber wurden bereits wegen "illegaler" Auto-Einreise von Kroatien nach Slowenien auf der Landstraße gestraft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Um Staus zu entgehen, weichen manche Reisende auf kleinere Grenzübergänge aus © disq/stock.adobe.com (Predrag Sepelj)
 

Bereits mehrere Mitglieder haben den Juristen des ÖAMTC von Strafen bei der Rückreise aus Kroatien nach Österreich berichtet. Ein aktueller Fall ist dafür beispielgebend: Um bei der Heimreise dem Stau auf den Hauptreiserouten auszuweichen, war ein Clubmitglied nach der kroatisch-slowenischen Grenze weiter auf einer Landstraße in Slowenien unterwegs.

Dort wurde der Reisende von der Polizei angehalten – und mit dem Vorwurf der illegalen Einreise konfrontiert. Der angelastete vorschriftswidrige Übertritt der Schengen-Außengrenze war dem Mitglied jedoch nicht bewusst – dessen Aussagen zufolge war die Landstraße vor dem Grenzübergang nämlich weder abgesperrt noch entsprechend beschildert. Das Strafmaß fällt mit 400 Euro pro mitreisender Person hoch aus.

"Immer wieder kommt es vor, dass Reisende, um Staus zu entgehen, keinen internationalen Grenzübergang nutzen – sondern einen anderen, der jedoch nur für Slowenen zugelassen ist", weiß ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner. Im konkreten Fall haben die Reisenden nicht den Grenzübergang "Zavrč" genutzt, sondern "Goričak 1". "Damit kommen die Reisenden jedoch 'illegal' nach Slowenien und verstoßen gegen das dortige Gesetz zum Schutz der Schengen-Außengrenze. Es droht eine Geldstrafe bis zu 1200 Euro – und das pro mitreisender Person", erklärt die Expertin. Sie warnt: "Im Nachhinein kann man nicht mehr dagegen vorgehen."

Internationale Grenzübergänge zwischen Kroatien und Slowenien
Internationale Grenzübergänge zwischen Kroatien und Slowenien Foto © ÖAMTC

PDF-Download Internationale Grenzübergänge

Die dringende Empfehlung der ÖAMTC-Juristin lautet daher: "Auch wenn man verständlicherweise den klassischen Grenzübergängen wegen Staugefahr ausweichen möchte, sollte man unbedingt darauf achten, einen internationalen Grenzübergang von Kroatien nach Slowenien zu nutzen."

Kommentare (24)
Kommentieren
Dr.B.Sonnenfreund
0
0
Lesenswert?

Transitland Slowenien

Leider lassen sich unsere slowenischen Freunde immer wieder neues einfallen, um Urlauber abzuzocken. Der Grund liegt darin, dass die meisten Touristen nicht im Land bleiben, und auf dem Weg nach Kroatien bestenfalls ihren Müll zurücklassen. Schade eigentlich, denn Slowenien ist ein auch ein wunderschönes Land, wo es viel zu entdecken gibt. Ich jedenfalls habe mit meinem 11 jährigen Sohn im August einen Urlaub auf einem slowenischen Bauernhof inklusive Pool Sauna und guter Hausmannskost gebucht. Der Bauer ist laut Foto jedenfalls ein sympathischer Typ, mit dem ich mich hoffentlich gut verstehen werde, da mich die Landwirtschaft extrem interessiert. Wir freuen uns. Auf Staus und die überfüllte kroatische Küste mit ihren Standard-Fisch und Bier Buden mit gelangweilten Saisonkellnern können wir gut und gerne verzichten. Viva Slovenija, imate lep dan !

paulrandig
0
0
Lesenswert?

Informieren

Für die Einreise nach Slowenien gibt es offizielle Grenzübertritte, die in international und lokal eingeteilt sind. Laut Slowenischer Polizei darf man als EU-Bürger beide Kategorien nutzen. Eine vollständige Liste gibt's hier:
https://www.policija.si/eng/areas-of-work/border-matters-and-foreigners/border-crossings
Am besten Seite ausdrucken, mitführen und nur Grenzübergänge aus der Liste (Karte ist auch eine verlinkt) nutzen. "Zavrč" ist übrigens dabei, "Goričak 1" nicht.

helmutedelsbrunner
0
0
Lesenswert?

EU-Aussengrenze…

… kann/darf das überhaupt sein, dass die unbesetzt/unbewacht ist? Klingt komisch…

joey2004
8
4
Lesenswert?

Typisch

Das ist wieder mal typisch Österreichisch. Wenn man in ein anderes Land fährt, hat man sich über die dortigen Gegebenheiten zu informieren. Einfach drauf los fahren und dann jammern, da sag ich nur selbst Schuld! Mein Mitleid hält sich da sehr in Grenzen. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht...

Baldur1981
13
25
Lesenswert?

Nicht rechtskonform

Das ist sicher nicht rechtskonform, EU-Bürger sind in der EU den Einheimischen gleichgestellt. Kroatien will halt wieder, wie mit den dubiosen Parkstrafen-Briefen, Kohle machen. Total lächerlich.

hauwi68
0
0
Lesenswert?

Baldur1981

Bitte richtig lesen. Kroatien hat damit nichts zu tun. Es geht um Slowenien

wollanig
3
6
Lesenswert?

Wohl

nicht so gut im Lesen?

ialiofen
0
21
Lesenswert?

Vorsicht

Es gibt den sogenannten kleinen Grenzverkehr der nur das Queren von Slowenen und Kroaten erlaubt. Dann gibt es internationale Grenzübergänge ausschließlich für den Personenverkehr, und die „großen „ Grenzübergänge für Personen und Güterverkehr. Diese Regelung gibt es im Übrigen in der ganzen EU nicht nur zwischen Slowenien und Kroatien.

blackdiamond
0
17
Lesenswert?

Kroatien?

Wieso Kroatien?

Rinder
9
9
Lesenswert?

Kroatien- Slowenien

Ich, Österreicherin, fahre seit über 50 Jahren immer wieder in diese schönen Länder auf Urlaub. Ich werde es auch weiter tun. Ja, es hat sich wohl viel verändert, aber ich stelle mich auf mein Urlaubsland ein, egal wohin ich fahre. Auch im alten Jugoslawien hatte ich schöne Zeiten und viele gute Erinnerungen und Begegnungen. Eigentlich öftets besser, als im heutigen modernen Urlaubsland.

argus13
27
21
Lesenswert?

Nicht

mehr nach Kroatien fahren, Urlaub in Ö. machen, da gibt es keine Probleme

madmote
1
6
Lesenswert?

masochist?

Wennst in Kärtnen oder der Steiermark wohnst, magts im Rest von Ö eh keinen Urlaub machen, Berge und Seen hast eh daheim genug. Maximal Burgenland im Herbst Wein trinken ;)

KlagenfurterRebe
23
37
Lesenswert?

Die Kroaten sind locker und entspannt...

Es sind die Slowenen die einen festen Komplex haben. Diese Wegelagerer können es halt nicht verputzen, dass alle nur durchfahren. Den europäischen Gedanken haben sie noch nicht kapiert. Selbst reklamieren sie aber alles ein was nur geht, im In- und Ausland (auch Taferln, die ihnen nicht zustehen). Es ist höchste Zeit, dass ihnen Brüssel eine auflegt!

checker43
19
24
Lesenswert?

Die

zweisprachigen Ortstafeln stehen der slowenischen Minderheit zu.

Ragnar Lodbrok
31
37
Lesenswert?

Ein kroatischer Freund hat es mal so

ausgedrückt: Slowenen, Kroaten, Serben die "Yugos" halt, meine Landsleute - wollen nur dein Geld. Sonst nichts. Bieten können sie dir den abgehalfterten Charme der 70er und wenig bis keine Kultur. Der ehemalige "Osten" ist zum Großteil in dem 70ern, 80igern stecken geblieben.

lage
4
22
Lesenswert?

Und einer meiner.......

Sagte so lang die alten Kommunisten noch was mit zu Reden haben " bleiben sie alle Jugo "

Mastermind73
16
86
Lesenswert?

Wenn man in andere Länder fährt...

.... muß man sich eben vorher über die Spielregeln informieren. Ist ja leider nur bei uns so, daß ausländischen Autofahrern das Puder in den Hintern geblasen wird und sie machen können was sie wollen.
Letztes Beispiel: Baustellenbereich Südautobahn - alle Ösis fahren 80-90, mehrere Kroaten/Polen/Tschechen überholen mit mind. 120. Am Ende stand eine Polizeistreife. Wen haben sie wohl gestoppt...?)

bitteichweisswas
1
11
Lesenswert?

@Mastermind73

Die Österreicher mit 90 km/h? 🤔😉

Nadu1205
35
48
Lesenswert?

Sowas

gibt es in Bella Italia nicht :) Also ganz einfach, ganz Ex-Jugoslawien wird gemieden ;)

hk1976
2
10
Lesenswert?

Nein….

Das gibt es nicht , da wird nur abgezockt!!

crawler
14
46
Lesenswert?

Oder

sich an die Vorgaben halten.

homerjsimpson
57
30
Lesenswert?

Nicht mehr nach Kroatien auf Urlaub fahren, dann hat man das Geld wieder herinnen.

Wenn keine Beschilderung auf deutsch/englisch vorhanden ist, sicher nicht rechtskräftig kundgetan. Kenne die Stellen aber nicht.

Alfa166
3
13
Lesenswert?

Wieso sollte eine Beschilderung in Kroatien auf Deutsch sein?

Die Amtssprache in Kroatien ist kroatisch, also wenn es auf kroatisch da steht, dann ist es rechtskräftig.

vonnixkummtnix
7
53
Lesenswert?

Warum muss an der slowenisch/kroatischen Grenze etwas auf deutsch stehen

damit es rechtskräftig sein soll? Wenn etwas auf Deutsch dort steht, ist das bestenfalls ein Service für die Deutschsprachigen. Steht etwa an der österreichischen Grenze irgendwas auf französisch,spanisch, polnisch, griechisch,...?