Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schweiz, Belgien und DeutschlandWas die Reisewarnung für Wien für österreichische Urlauber bedeutet

Wien steht als Corona-Risikogebiet für die Schweiz, Deutschland und Belgien auf der roten Liste. Was das für österreichische Reisende und bereits gebuchte Urlaube bedeutet. 

© zphoto83/stock.adobe.com
 

Angesichts der hohen Anzahl an Neuinfektionen gilt Wien in Deutschland als Corona-Risikogebiet. Aber nicht nur, auch die Schweiz und Belgien haben die Bundeshauptstadt inzwischen zur "roten Zone" erklärt. Was das für österreichische Reisende und bereits gebuchte Urlaube bedeutet. 

Deutschland. "Das bedeutet zum einen, dass das deutsche Außenamt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Wien warnt. Umgekehrt müssen sich Einreisende aus Wien in Deutschland verpflichtend auf das Coronavirus testen lassen – es sei denn, sie können ein negatives Testergebnis vorweisen, das höchstens 48 Stunden alt ist. Solange kein negatives Ergebnis vorliegt, müssen sie sich für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben", erklärt ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner. "Dabei ist zu beachten, dass die Details zu den Quarantäneregeln bzw. geltenden Ausnahmen die jeweiligen deutschen Bundesländer festlegen. Es ist daher wichtig, sich vorab beim jeweiligen Bundesland, in das man reisen möchte, über die gültigen Vorschriften zu informieren."

Schweiz. Wer von Wien in die Schweiz einreisen möchte, muss eine verpflichtende 10-tägige Quarantäne antreten, ein "Freitesten" ist nicht möglich. 

Belgien. Auch für Belgien brauchen Reisende aus Wien ab 18. September einen negativen Test, der unbedingt in Belgien durchgeführt werden muss – zusätzlich muss eine 14-tägige Quarantäne eingehalten werden, und zwar auch bei negativem Testergebnis.

  • Ich komme aus der Steiermark und möchte nur vom Flughafen Wien-Schwechat wegfliegen. Darf ich dann auch nicht mehr ohne Test/Quarantäne nach Deutschland einreisen?
    Reisende, die in den letzten 14 Tagen nicht im Bundesland Wien (oder in einem anderen von Deutschland ausgewiesenen Risikogebiet) waren, können vom Flughafen Wien-Schwechat ohne Quarantäne-Verpflichtung bzw. Covid-19-Test-Erfordernis nach Deutschland einreisen.
  • Was bedeutet die Reisewarnung für meine Pauschalreise?
    "Haben Reisende aus Wien eine Pauschalreise zum Beispiel nach Deutschland gebucht und der Reisebeginn liegt innerhalb des Zeitraums, für den das Einreiseverbot gilt, kann man kostenlos vom Vertrag zurücktreten, also: die Reise kostenlos stornieren", sagt Pronebner.
  • Und wenn man in Deutschland nur eine Unterkunft gebucht hat? Haben Individualreisende aus Wien nur eine Unterkunft gebucht, gelten grundsätzlich die Stornobedingungen des jeweiligen Landes. Eine abschließende Beurteilung, ob eine kostenfreie Stornierung bei Beherbergungsverträgen möglich ist, ist aufgrund der unklaren Rechtslage jedoch nicht möglich. "Reisende sollten daher versuchen, eine gütliche Einigung mit dem Beherbergungsbetrieb, wie etwa eine Umbuchung, zu erzielen", rät die ÖAMTC-Expertin. Wird die Beherbergung durch den Anbieter storniert, können Reisende die vollen Kosten zurückfordern. Werden Gäste zu einer vorzeitigen Abreise aufgefordert, können sie eine anteilige Rückerstattung verlangen.
  • Was gilt, wenn ein Reisender aus Wien kommend nur ein Flug-/Bahn-/Busticket gebucht hat? Wenn die Beförderung annulliert, also abgesagt, wird, erhalten Passagiere das Geld für den Ticketpreis zurück. Ein Gutschein muss nicht akzeptiert werden. Wurde die Beförderung, z. B. der Flug, allerdings noch nicht annulliert, dann dürfen Reisende aus Wien zwar nach Deutschland einreisen, müssen aber eventuell in Quarantäne, da in der kurzen Zeit kein negativer Coronatest vorgewiesen werden kann. "Es ist derzeit rechtlich noch unklar, ob der Flug als Einzelleistung vom Reisenden storniert werden kann, da er von der Airline durchgeführt werden könnte. Daher ist es ratsam, sofort Kontakt mit der Airline aufzunehmen", empfiehlt die Expertin.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren