Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EssayErnst Sittinger: Ode an den Urlaub in Österreich

Baden im Trinkwasser, stille Wunderwelt auf Almen, Reisen ohne Stau und Pass: Kein anderes Land kann bieten, was unsere Heimat hat. Und manchmal hält sogar das Wetter!

© ink drop - stock.adobe.com
 

Das Wetter ist schuld. Das sagen die, die im Urlaub gerne um zwei Uhr in der Früh aufstehen, damit sie um fünf auf einem trostlosen Flughafen sind und dort stundenlang auf den Abflug warten. Oder die, die sich tagelang in größter Hitze über verstopfte Autobahnen nach Süden quälen. Um endlich in jenen Breiten zu landen, wo die heißeste Jahreszeit noch viel heißer ist als bei uns. Dort liegen sie dann Haut an Haut in den „Hotspots“ und genießen schwitzend das Nichtstun zwischen Mittags- und Abendbuffet. Man bucht Sonnengarantie und flüchtet spätestens ab 10 Uhr vormittags erschöpft in den spärlichen Schatten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

notokey
3
16
Lesenswert?

Worum geht es?

Geht es nicht auch um etwas anderes? Glück, Zufriedenheit und Lust am Leben? Wenn ich dafür weit fahren muss, dann habe ich im Leben etwas falsch gemacht, oder?

Plantago
9
3
Lesenswert?

Ja, schön, - und am Montag, 8. Juni ist "Medardus-Tag".

Wenn es an diesem Tag regnet, regnet es 40 Tage lang, meint der alte Bauernkalender. Könnte ein Urlaub in den Thermen werden.

CuiBono
19
11
Lesenswert?

Bewusste Nabelschau

oder vielleicht sogar Lohnschreiberei?
Was soll das?

Den überwiegenden Teil der angesprochenen heimischen Vorzüge finde ich auch in den umliegenden europäischen Ländern. Unser Ö ist da in keiner Weise einzigartig.

Ich empfehle den Kopf über den eigenen Tellerrand zu heben.

Im übrigen bin ich der Meinung dass die lächerliche Politshow zum Grenzregime mit Slowenien und Kroatien mehr als unnötig war. So geht man mit Nachbarn nicht um.

Und auch nicht mit den eigenen Bürgern!

Beson
17
20
Lesenswert?

Eine Ode an die freie Wahl

Es geht (zumindest bei mir) nicht darum, wie schön, billig und toll ein Urlaub in Österreich ist (ich weiß dass Österreich schön ist). Es geht schlicht darum, dass einen die Wahl genommen wird! Genommen aufgrund von wirtschaftlichen Interessen unserer Regierung. Das ist, zumindest im Falle von Kroatien, definitiv so. Ein unwürdiges Verhalten welches nicht zu akzeptieren ist. Wir haben unseren Urlaub in Österreich gestrichen und sind jetzt länger in Kroatien.

zyni
15
11
Lesenswert?

Naiver Kommentar,

Sie wollen auch die freie Wahl, ob Sie sich beim Autofahren anschnallen müssen oder ob Sie im Gasthaus rauchen dürfen?
Fahren Sie nach Kroatien und vergessen Sie nicht Aktionsbier in der Dose und andere billige Lebensmittel beim Diskonter einzukaufen. Unten ist ja alles teurer 🤦🏼

Beson
7
12
Lesenswert?

?

Ich glaube sie haben mich nicht verstanden.

EHerz
12
19
Lesenswert?

Recht hast du!

Ich sehe das auch so! Es geht mir ums Prinzip!