AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GeheimtippWarum diese Schlucht zu Unrecht übersehen wird

Trinkquelle, Mühlenantreiber, Badeort: Der Fluss Kokra hatte schon viele Aufgaben – die schönste erfüllt er heute als Natursehenswürdigkeit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Schlucht der Kroka direkt bei Kranj © Anita Arneitz
 

Malerische Gässchen, hippe Cafés und kleine Geschäfte mit regionalen Produkten. Wer das erste Mal die slowenische Stadt Kranj besucht, ist hin und weg von ihrem Flair. Kein Wunder, dass der 30 Meter tiefen Schlucht direkt bei der Altstadt kaum Aufmerksamkeit geschenkt wird. Schade, denn dabei ist diese eine echte Naturschönheit. Aus ihren Steinen wurden früher Mühlsteine, Hausportale und Prellsteine hergestellt. Sogar der Glockenturm der Kirche des heiligen Kanzian besteht aus dem zusammengeballten Kies, der Labora genannt wird.

Kommentare (2)

Kommentieren
alberewrm
1
4
Lesenswert?

Geheimtipp?

Jetzt wohl nicht mehr ... :(

Antworten
cockpit
1
2
Lesenswert?

ach, so viele lesen das hier gar nicht

.

Antworten