AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Top 10 Das sind die 10 schönsten Nationalparks der Welt

Wo die Natur das Sagen hat, ist die Welt am schönsten: zehn der spektakulärsten Nationalparks der Welt.

Kanada

Banff. Der älteste Nationalpark des Landes liegt in den Rocky Mountains, ist aber auch für seine Seen und die gelungene Wiederansiedlung der 1858 ausgerotteten Bisons bekannt.

estivillml/stock.adobe.com

Mongolei

Gobi Gurwan Saichan. Drei Gebirgsketten bilden das Rückgrat des knapp 27.000 km2 großen Parks, der von halb wüstenartigen Ausläufern der Wüste Gobi, Sanddünen, aber auch Wäldern geprägt ist.

Dmitry Pichugin/stock.adobe.com (Unspecified)

USA

Yosemite. Granitfelsen, Wasserfälle, klare Bäche, aber vor allem Haine von Mammutbäumen machen den drittältesten Nationalpark der Vereinigten Staaten aus, der sich in Kalifornien auf einer Fläche von mehr als 3000 km2 erstreckt.

ronnybas/stock.adobe.com (Francesco Riccardo Iacomino)

China

Zhangjiajie. Der Nationalpark in der Provinz Hunan ist berühmt für seine säulenartigen Felsformationen. Bestaunen kann man sie von der mit 430 Metern längsten und mit bis zu 300 Meter Abstand zum Erdboden höchsten Glasbrücke der Welt.

lkunl/stock.adobe.com (lkunl)

Australien

Kakadu. Im Northern Territory des fünften Kontinents locken Felsmalereien der Ureinwohner, ausgedehnte Feuchtgebiete, Wasserfälle, Sandsteinfelsen und weitläufige Wälder.

ronnybas/stock.adobe.com (Francesco Riccardo Iacomino)

Deutschland

Sächsische Schweiz. Das bekannteste Fotomotiv im Elbsandsteingebirge bei Dresden ist der Fels Bastei. Erkunden kann man ihn beim Klettern, Wandern und auch beim Radfahren.

Mike Mareen/stock.adobe.com

Tansania

Serengeti. Mit seiner Größe von knapp 15.000 km2 einer der größten Nationalparks der Welt, kann man seine faszinierende Tierwelt auf Safaris im Jeep oder im Heißluftballon beobachten.

Byelikova Oksana/stock.adobe.com (Byelikova Oksana)

Ecuador

Galapagos. 97 Prozent der Inseln und 99 der umgebenden Gewässer sind geschützt. Die Bestände vieler endemischer Arten – darunter die Riesenschildkröte – sollen sich wieder erholen können.

Maridav/stock.adobe.com

Thailand

Doi Inthanon. Mit 2565 Metern liegt der höchste Punkt des Landes im Nationalpark mit Wasserfällen, Höhlen, Tempeln und seltener Tier- und Pflanzenwelt.

bannafarsai/stock.adobe.com

Argentinien

Los Glaciares. Einige kleine und drei große Gletscher – Perito Moreno, Upsala, Viedma – schützt der Park im argentinischen Teil Patagoniens. Die Granitberge Fitz Roy und Cerro Torre locken Bergsteiger.

michalknitl/stock.adobe.com
1/10

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.