Deutschland Hohenlohe

Mit geschichtsträchtigen Mauern, lukullischen Köstlichkeiten und kulturellen Schmankerln wartet der Nordosten Baden-Württembergs auf.

Hohenlohe wird auch das "Land der Burgen und Schlösser" genannt. Fast an jeder Ecke gibt es historische Mauern zu entdecken. Schloss Neuenstein (Bild) war im 13. Jahrhundert eine Wasserburg und wurde im 16. Jahrhundert zu einem Renaissanceschloss ausgebaut.

Touristikgemeinschaft Hohenlohe, Künzelsau

Musik im historischen Ambiente erwartet die Besucher des Hohenloher Kultursommers. Das diesjährige Eröffnungskonzert auf Schloss Neuenstein gestaltete die  Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg und Haiou Zhang am Klavier.

Wernhild Baars

Bei einem Besuch von Schloss Weikersheim sollte man sich eine Führung mit Christiana von Ilten nicht entgehen lassen. Das Hoffräulein nimmt Interessierte mit auf eine Zeitreise in das Jahr 1759.

Schlossverwaltung Weikersheim

Im Frühling lässt die Rapsblüte die Landschaft in einem satten Gelb erstrahlen. Mischwälder bedecken die sanften Anhöhen. Dichter Eduard Mörike war einst schon von der Region angetan.

Eva Maria Kraiss

Auf den Muschelkalkböden im Kocher-, Jagst- und Taubertal gedeihen Rebsorten wie Riesling, Silvaner und Sauvignon Blanc.

Achim Mende, Überlingen

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Region zählt das Ingelfinger Fass. Das Holzfass ist das zweitgrößte Europas. Es ist Veranstaltungsort und beherbergt ein Weinbaumuseum.

Achim Mende

In der Genießerregion Hohenlohe werden Speisen und Getränke aus regionaler Produktion serviert. Eine Spezialität sind die Schwäbischen Maultaschen (Bild).

Privat

Die Künzelsauer Burgfestspiele Schloss Stetten bereichern seit 26 Jahren das kulturelle Angebot in der Region.

Privat

Pedalritter kommen in Hohenlohe voll auf ihre Kosten. Es gibt eine Vielzahl an Radwegen für Sportler, Freizeitradler und für Familien mit Kindern.

Susanne Schleussner
1/9
Kommentieren