Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Spanien Andalusien

Von frischem Fisch bis Flamenco, vom Alcázar bis zu Delfinen: die besten Tipps für die südlichste Region Spaniens.

Blick vom Turm

Der Tavira-Turm in Cádiz, einer der ehemals 260 Wachtürme, bietet den besten Blick über das Häusermeer. Attraktion ist eine Camera Obscura.

Den ganzen Reisebericht lesen Sie hier

TUI/FLORIAN ALBERT

Nationalpark Coto de Doñana

Der Nationalpark Coto de Doñana (auch Parque Nacional de Doñana) an der Costa de la Luz in Andalusien ist 54.252 Hektar groß, dazu kommen noch einmal 26.540 Hektar als Pufferzone. Er ist Spaniens wichtigstes Feuchtgebiet.

Die Fauna ist ebenso vielfältig wie die sehenswerte Flora. Neben der Überwinterung tausender Zugvögel leben seltene Vogelarten in den Feuchtgebieten. Das Gebiet ist bekannt für die zweitgrößte Population des stark bedrohten Pardelluchses.

EPA

Tapas und Sherry

El Faro de Cádiz mit gut gelaunten Kellnern (Calle San Félix 15), Don Juan de Alemanes in Sevilla (Calle Alemanes 7), La Castilleria in Vejer de la Frontera.

TUI/FLORIAN ALBERT

Früchte des Meeres

Der frische Fang der Fischhändler am Markt von Cádiz ist auch eine Augenweide. Schinken, Käse und Olivenöl sind feine Mitbringsel.

TUI/FLORIAN ALBERT

Flamenco

Andalusien ist die Heimat des Flamenco, der in viele Shows dargeboten wird. Zum Beispiel im La Guarida del Ángel in Cádiz. www.laguaridadelangel.es

TUI/FLORIAN ALBERT

Puente de la Pepa

Ein Meisterstück der Brückenbaukunst ist die erst im September 2015 eröfffnete Puente de la Pepa in Cádiz  (Länge: 3,2 Kilometer), mit 190 Meter hohen Pylonen eine der höchsten Brücken Europa.

TUI/FLORIAN ALBERT

Reiches Kulturerbe

Überreiche Dekoration im Alcázar von Sevilla. Der Palast wurde von den Almohaden im 12. Jahrhundert erbaut, von christlichen Herrschern erweitert.

TUI/FLORIAN ALBERT

Sevillas Altstadt

Barrio de Santa Cruz, das ehemalige Judenviertel Sevillas, liegt nordöstlich des Alcazar im Südosten der Stadt. Mit seinen engen verwinkelten Gassen, die an ein Labyrinth erinnern, den weiß getünchten Häusern mit Innenhöfen sowie den malerischen Plätzen gehört es zu den touristischen Hauptattraktionen der Stadt.

TUI/FLORIAN ALBERT

Kathedrale von Sevilla

Die Kathedrale von Sevilla (Santa María de la Sede) ist die Bischofskirche des Erzbistums Sevilla in Sevilla. Sie ist die größte gotische Kirche Spaniens und eine der größten Kirchen der Welt. Sie wurde zwischen 1401 und 1519 erbaut, steht seit 1928 unter Denkmalschutz und gehört seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

REGINA TRUMMER

Hotels und Strände

An der Küste gibt es zum Beispiel in Chiclana de la Frontera/ Novo Sancti Petri einige schöne Hotels. So das Sensimar Playa La Barrosa, Barcelo Sancti Petri oder Iberostar Andalucia Playa.

TUI/FLORIAN ALBERT

Hotels und Strände

In der Bungalowanlage Chiringuito Tangana in Tarifa wohn man direkt am Strand. 

REGINA TRUMMER

Wale und Delfine

Von Tarifa aus kann man zu Exkursion mit dem Boot zu den Walen und Delfinen in der Meerenge von Gibraltar aufbrechen. www.firmm.org

TUI/FLORIAN ALBERT

Restaurant-Tipp

Das El Timón de Roche (Fisch und Meerestiere mit grandioser Aussicht) in Conil de la Frontera. 

TUI/FLORIAN ALBERT

Jerez de la Frontera

Sherryverkostung und Führung durch eine Bodega, zum Beispiel Gonzalez Byass, bekannt für die Marken Tio Pepe und Croft. Zu sehen sind von bekannten Persönlichkeiten signierte Fässer. www.gonzalezbyass.com

TUI/FLORIAN ALBERT

Baelo Claudia

Besuch der römerzeitlichen Ausgrabung Baelo Claudia bei Boloni. 

REGINA TRUMMER
Zurück zum Artikel
1/15
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren