Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wege zur Passion IVKapernaum: Die Stadt Jesu gibt Rätsel auf

Der biblisch wichtigste Ort in Kapernaum ist das „Haus des Petrus“. Doch mit seinem schwarzen Basalt wirkt es so unscheinbar, dass man es beinahe übersieht.

Reste eines Mosaiks im Haus des Petrus in Kapernaum zeigen ein Schiff
Reste eines Mosaiks im Haus des Petrus in Kapernaum zeigen ein Schiff © De Agostini via Getty Images
 

In biblischen Zeiten war es ein Kaff. Es war das Kaff des „Nahum“, eines „kleinen“ Propheten im Alten Testament, der hier begraben sein soll und dem Ort seinen Namen gab. Dieses Dorf am Nordufer des Sees Genezareth wählt Jesus nach seinem Abgang aus Nazareth zum Zentrum seines öffentlichen Wirkens. Hier heilt er unter anderen die Schwiegermutter des Petrus (Mk 1,29-32) sowie einen Aussätzigen (Lk 5,12–16), einen Gelähmten, den man übers Dach zu ihm hinabließ (Lk 5,17–26), und den Diener des Hauptmannes von Kapernaum (Lk 7,1–10). In der unmittelbaren Umgebung hält Jesus seine Bergpredigt (Mt 5 ff.), er stillt den Sturm am See (Mt 8,23–25), er geht über das Wasser (Mt 14,22–23) und speist die 4000 bzw. 5000 mit fünf Broten und zwei Fischen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.