Verjährungsfristen Mietzinsnachforderung nach sechs Jahren: Ist das verjährt?

Einem Vermieter fiel es erst nach Jahren auf, dass er auf eine Anhebung des Mietzinses vergessen hatte. Sind die Nachforderungen noch zu bezahlen? Was das Gesetz dazu sagt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) evkaz - stock.adobe.com (Yevhenii Kazykin)
 

Unser Leser hat einen Mietvertrag im Vollanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes. Im Dezember 2012 wurde ihm der Mietzins für die Dauer von drei Jahren um 50 Euro gesenkt. Danach vergaß der Vermieter, das Zinsniveau wieder anzuheben. „Jetzt, sechs Jahre später, habe ich eine Nachforderung zur Mietnachzahlung für die vergangenen sechs Jahre bekommen“, sagt der Leser und fragt: „Ist das rechtens?“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.